Medikamentensucht: Apotheker wollen helfen

, Uhr

Berlin - Im Kampf gegen den oft unerkannten Medikamentenmissbrauch kommt Apothekern eine wichtige Rolle zu. „Die beste Chance hat man, wenn man ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Kunden hat und auf sensible Art mit ihnen sprechen kann“, sagte die Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen, Magdalene Linz. Auf dem Apothekertag am Wochenende in Hannover ist die Sucht nach Schlaf- sowie Schmerzmitteln ein Thema.

In Deutschland gelten laut Kammer etwa 600.000 Menschen als abhängig von Opiaten, weitere 1,2 bis 1,5 Millionen als abhängig von Benzodiazepinen wie Valium. Laut Apothekerverbänden steht die Arzneimittelabhängigkeit damit bundesweit auf Platz 2 – nach Tabak, aber noch vor Alkohol.

Beim 10. Niedersächsischen Apothekertag steht am Wochenende auch die Apotheke der Zukunft auf dem Programm. In Hannover kommen mehr als 500 Apotheker, PTA und Pharmazeuten im Praktikum zusammen. Das Wochenende mit Fortbildungen und aktuellen berufspolitischen Themen wird alle zwei Jahre veranstaltet.

Erwartet wird am Samstag auch Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD). Dringend notwendig seien wirtschaftliche Verbesserungen, sagte Linz vor Kongressbeginn. Im vergangenen Jahr habe es landesweit 42 Apothekenschließungen und nur 10 Neueröffnungen gegeben. Die Zahl der niedersächsischen Apotheken sank seit 2009 um 14 Prozent auf 1903.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»