EMA: Mietvertrag bis 2039

, Uhr

Berlin - Der Umzug der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) aus London könnte teuer werden. Der Mietvertrag der EU-Behörde, die in der Folge des Brexits voraussichtlich Großbritannien verlassen wird, läuft einem Dokument des EU-Parlaments zufolge bis zum Jahr 2039.

Bis dahin sei noch eine Miete von insgesamt 347,6 Millionen Euro fällig und der Vertrag enthalte keine Ausstiegsklausel. Das hätten die Mitglieder des Haushaltskontrollausschusses mit Sorge festgestellt, heißt es in einer Zusammenfassung ihres Prüfberichts. Die Politiker forderten die Behörde auf, weitere Entwicklungen bezüglich des Mietvertrags in London mitzuteilen.

Die EMA mit mehr als 800 Beschäftigten und einem Jahresbudget von mehr als 300 Millionen Euro bereitet sich dem Ausschuss zufolge bereits auf den Umzug vor. Gestern war auch Professor Dr. Karl Broich, Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bei den Verhandlungen.

Verschiedene EU-Staaten haben schon ihr Interesse bekundet, die EU-Behörde bei sich anzusiedeln. Darunter waren Schweden, Österreich, Deutschland und die Niederlande. Ob Deutschland allerdings überhaupt den Zuschlag bekommt, ist fraglich. Die Bundesregierung will sich nicht nur um den Sitz der Arzneimittelbehörde, sondern auch der Bankenaufsicht bewerben, die ebenfalls derzeit in London sitzt. Regierungsintern gilt der Zuschlag zugunsten „maximal einer EU-Behörde“ als realistisch.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Dexibuprofen soll rezeptfrei werden
OTC-Switch: Neue Analgetika für die Sichtwahl »
Rolling Review für EU-Zulassung
Sputnik: EMA besucht Moskau »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B