Hannover bewirbt sich um EMA

, Uhr

Hannover -

Niedersachsen hat sich um den neuen Sitz der Europäischen Arzneimittel-Agentur beworben. Dies teilte die Landesregierung am Freitag mit. Sollte die Bewerbung erfolgreich sein, würde die European Medicines Agency (EMA) mit 900 Mitarbeitern von London nach Hannover umziehen.

Hannover biete exzellente Voraussetzungen, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). „Die Medizinische Hochschule gilt weltweit als ein besonders qualifiziertes und profiliertes Klinikum.“ In den vergangenen Jahren habe sich zudem rund um die MHH ein ganzes Ensemble von Forschungsinstituten angesiedelt.

Die 1995 gegründete European Medicines Agency (EMA) beurteilt und überwacht Arzneimittel für die Human- und Tiermedizin. Nach dem angekündigten EU-Austritt Großbritanniens braucht sie eine neue Heimat. Außer Hannover bewerben sich aber noch andere deutsche Städte um den Sitz der Agentur.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

EU kauft 1,8 Milliarden weitere Dosen
19,50 Euro je Dosis: Megadeal für Biontech »
Weiteres
App-Lösungen für digitale Verodnungen
eRixa-Kooperation: E-Rezept jetzt schon bundesweit»
„Anwenderpraxis“ von eHealth-Tec
Scanacs kooperiert mit Tochter von Zur Rose»
Venlo liegt in der „Fokusregion Berlin-Brandenburg“
E-Rezept-Einführung: Shop-Apotheke ist dabei»
Ärzt:innen sollen wie vor sechs Wochen bestellen
Mengen beachten: Zweitimpfung muss zu Erstimpfung passen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Apotheken nach hinten priorisiert»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B