Sepsis unter ClinOleic

, Uhr
Berlin -

Die Firma Baxter ruft eine Charge ClinOleic zurück.

ClinOleic 20 %, 6x1000 ml, Emulsion zur Infusion, betroffene Charge: 20A09N36

ClinOleic wird für die Lipidzufuhr bei parenteral ernährten Patienten verwendet, für die eine orale oder enterale Ernährung nicht möglich, unzureichend oder kontraindiziert ist. Die genannte Charge des Arzneimittels wird vorsorglich zurückgerufen. Grund für diese Maßnahme sind zwei Fälle einer Sepsis als unerwünschte Arzneimittelwirkung. Diese traten jeweils nach Applikation eines Mischbeutels auf, der unter anderem mit ClinOleic 20 % der genannten Charge in demselben Compounding Center hergestellt wurde. Das Compounding Center gehört nicht zu Baxter.

Retouren sollen per E-Mail unter: [email protected] oder telefonisch unter der Nummer 0800 7235635 geklärt werden.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»