AMK-Meldung

Sepsis unter ClinOleic

, Uhr
Berlin -

Die Firma Baxter ruft eine Charge ClinOleic zurück.

ClinOleic 20 %, 6x1000 ml, Emulsion zur Infusion, betroffene Charge: 20A09N36

ClinOleic wird für die Lipidzufuhr bei parenteral ernährten Patienten verwendet, für die eine orale oder enterale Ernährung nicht möglich, unzureichend oder kontraindiziert ist. Die genannte Charge des Arzneimittels wird vorsorglich zurückgerufen. Grund für diese Maßnahme sind zwei Fälle einer Sepsis als unerwünschte Arzneimittelwirkung. Diese traten jeweils nach Applikation eines Mischbeutels auf, der unter anderem mit ClinOleic 20 % der genannten Charge in demselben Compounding Center hergestellt wurde. Das Compounding Center gehört nicht zu Baxter.

Retouren sollen per E-Mail unter: [email protected] oder telefonisch unter der Nummer 0800 7235635 geklärt werden.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Verstärkte Ausschüttung von Kortisol
Depression: Nachweisbar in Haaren »
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“ »
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verstärkte Ausschüttung von Kortisol
Depression: Nachweisbar in Haaren»
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“»
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Medizinprodukt oder Arzneimittel
Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»