Ratio: Hydrotalcit kommt zurück

, Uhr

Berlin - Seit einiger Zeit gibt es Schwierigkeiten bei der Lieferfähigkeit von Hydrotalcit-ratiopharm. Nun gibt es Klarheit vonseiten des Herstellers.

Der Grund für die Lieferprobleme seien Verzögerungen im Herstellungsprozess gewesen, teilt eine Sprecherin des Konzerns mit. Diese seien jetzt jedoch behoben: Nach aktuellem Stand sollte Hydrotalcit-ratiopharm Ende September demnach wieder zur Verfügung stehen und der Lieferengpass behoben sein.

Hydrotalcit zählt zu den Schichtgitterantazida. Der Wirkstoff wird zur Behandlung von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden eingesetzt. Neben der säurebindenden Wirkung besitzt die Substanz auch schützende Eigenschaften. Hydrotalcit besitzt eine gitterförmige Struktur: Schichtweise liegen jeweils eine Ionenschicht aus Magnesium- und Aluminiumhydroxid und eine Schicht aus Carbonat-Ionen und Wassermolekülen übereinander. Die äußere Schicht besteht aus Magnesium- und Aluminiumsalzen, die schrittweise mit der Magensäure reagieren und diese neutralisieren.

Die Resorption anderer Medikamente kann durch Hydrotalcit reduziert werden, daher sollte es immer mit einem zeitlichen Abstand eingenommen werden. Säurehaltige Getränke sollen nicht gleichzeitig verzehrt werden, weil dadurch die Aluminiumabsorption gesteigert werden kann. Die häufigsten Nebenwirkungen sind weicher Stuhl, Durchfall und Erbrechen. Bei einer längeren Einnahme kann es zu Störungen des Phosphat- und Calciumhaushaltes kommen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»