Resistenzen

EMA prüft Fosfomycin APOTHEKE ADHOC, 18.12.2018 11:33 Uhr

Berlin - Am 7. Dezember startete die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) auf Ersuchen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit einem Review zu Fosfomycin-haltigen Arzneimitteln. Die deutsche Behörde will die Rolle des Antibiotikums bei der Zunahme von Resistenzen neu bewertet wissen.

Fosfomycin findet seit einigen Jahrzehnten Anwendung und ist ein Breitbandantibiotikum. Das Phosphonderivat kann bei akuten unkomplizierten Harnwegsinfekten bei Frauen ab dem 12. Lebensjahr eingesetzt werden. Das Arzneimittel besitzt eine bakterizide Wirkung. Fosfomycin hemmt das Enzym Phosphoenolpyruvat-Transferase, das Bakterien für den Aufbau von Peptidoglykan, einem wesentlichen Bestandteil der Zellwand, benötigen. Somit ist ein wichtiger Schritt der Mureinbiosynthese gestört.

Bislang wird das Resistenzrisiko für Fosfomycin als gering eingestuft. In den vergangenen Jahren hat die Anwendung des Breitbandantibiotikums jedoch zugenommen, somit ist laut Behörde eine Bewertung des Resistenzrisikos nötig. Ursprünglich galt der Wirkstoff als Reservemittel zur Behandlung von Harnwegsinfekten. Aufgrund der zunehmenden Resistenzen beim Erreger Echerichia coli hat das Antibiotikum jedoch zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bei unkomplizierten Blasenentzündungen ist Fosfomycin inzwischen Mittel der Wahl. Laut Arzneimittelreport 2018 stieg die Zahl der verordneten Tagesdosen (DDD) im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent auf 1,7 Millionen. Häufiger wird Nitrofurantoin verordnet. Auf den Wirkstoff entfallen 9,7 Millionen DDD, dies entspricht einem Rückgang von 7,7 Prozent. Eine neue Studie zeigt jedoch die Unterlegenheit von Fosfomycin im Vergleich zu Nitrofurantoin. Dies könne auf die einmalige Gabe des Phosphonderivates zurückgeführt werden.

Der Arzneistoff ist in zahlreichen europäischen Ländern auf dem Markt. Allerdings bestehen zwischen den einzelnen Ländern Unterschiede bezüglich Indikation und Dosierung. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) wird Sicherheit und Wirksamkeit von Fosfomycin neu bewerten und eine Empfehlung abgeben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OnlineDoctor

Tele-Dermatologen suchen eRezept-Apotheken»

Trotz US-Börsengang

Krebs-Pionier BioNTech bleibt in Deutschland»

Lieferengpässe

Venlafaxin: Kleine Panne, großer Ausfall»
Politik

Digitalisierung

Gesundheitsapps auf Rezept: Das sind die Regeln»

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»

Freie Apothekerschaft verzichtet

Importklausel-Affäre: Keine Klage gegen Altmaier»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»

AMK-Meldung

Medikationsfehler bei Säuglings-Otriven»

Sachverständigenausschuss

Altersgrenze für Schlafmittel und Triptane?»
Panorama

Bereits 6 Tote

Neues Virus in China: Fälle in  Europa werden wahrscheinlicher»

291 Infektionen

6 Tote durch Lungenkrankheit in China»

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»
Apothekenpraxis

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»