Diabetes

Trulicity: Schiedsstelle legt Preis fest APOTHEKE ADHOC, 27.04.2016 14:46 Uhr

Berlin - Die Preisverhandlungen zu Trulicity (Dulaglutid) wurden erfolgreich abgeschlossen. Wie viel das Medikament kosten darf, hat letztlich die Schiedsstelle festgelegt – als letzte Instanz im AMNOG-Verfahren. Damit sei die Verordnungs- und Erstattungsfähigkeit des Diabetesmedikaments langfristig gewährleistet, teilt Hersteller Lilly mit.

Bei Lilly freut man sich über den Abschluss der Verhandlungen: „Obwohl der festgelegte Preis unter dem europäischen Durchschnittspreis liegt und aus unserer Sicht den Innovationscharakter von Trulicity nur bedingt widerspiegelt, freuen wir uns sehr im Sinne der Patienten, dieses innovative Medikament auch weiterhin in Deutschland anbieten zu können“, so Nils Hartmann, Direktor Diabetes von Lilly Deutschland.

Trulicity ist seit Februar 2015 in Deutschland auf dem Markt. Das Präparat ist zugelassen zur Behandlung von Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes. Dulaglutid soll angewendet werden, wenn der erhöhte Blutzuckerspiegel nicht ausreichend durch eine Ernährungsumstellung und Bewegung gesenkt werden kann. Der Wirkstoff kommt außerdem zum Einsatz, wenn Patienten Metformin nicht vertragen wird oder andere blutzuckersenkende Medikamenten nicht ausreichen, um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Der Wirkstoff ist ein Agonist an Rezeptoren des Glucagon-ähnlichen Peptids 1 (GLP-1) und stimuliert die Insulinfreisetzung. Das Präparat wird einmal pro Woche subkutan gespritzt. Dabei kommt ein gebrauchsfertiger Pen zum Einsatz, der gemeinsam mit Patienten entwickelt wurde.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»

Gesundheits-Apps

Apple Watch entdeckt 2000 Herzerkrankungen»
Politik

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»

Apotheker beliefert Praxis

Verschenkte Kanülen sind keine Korruption»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»

Digitalkonferenz

Apotheke digital: Die Tipps der VISION.A-Speaker»

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»