Covid-19: Nachweis über Antigene

, Uhr

Berlin - In den USA hat die Arzneimittelbehörde FDA einen neuartigen Antigen-Schnelltest auf Sars-CoV-2 zugelassen. Der Test wurde per Notfallgenehmigung zugelassen. Das Testprinzip ist neuartig – es wird nicht auf Antikörper, sondern auf Antigene geprüft. Innerhalb weniger Minuten liegen die Ergebnisse vor. Laut FDA sind die Tests günstiger als alternative Testmethoden und könnten deshalb in großen Stückzahlen eingesetzt werden und zur Eindämmung des Virus beitragen.

Antigentests sind weniger genau als PCR-Tests, die weltweit immer noch Standardmethode zur Bestimmung von Infektionskrankheiten sind. Zwei große Vorteile bietet ein Antigentest: Zum einen liegt ein Ergebnis in wenigen Minuten anstatt Stunden oder Tagen vor und zum anderen sind die Kosten geringer. In der Kombination von Antigen- und PCR-Tests könnte das Testregime im Zuge der Corona-Pandemie optimiert werden. Nicht nur die USA, auch Länder wie Japan erhoffen sich durch den Einsatz der neuartigen Tests mehr Aussagekraft zur Verbreitung von Covid-19.

Testprinzip

Der Antigentest reagiert auf Antigene anstatt auf Antikörper, das heißt, der Test sucht nach Proteinfragmenten der Viren. Durchgeführt wird der Test Mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Bislang konnten nur spezielle PCR-Tests das Erbgut von Sars-CoV-2 nachweisen. Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist eine Methode, um die Erbsubstanz eines Virus mit Hilfe des Enzyms DNA-Polymerase in vitro zu vervielfältigen. Gelingt eine Replikation, so gilt der Erreger als nachgewiesen. Das bedeutet, der Test kann bereits frühzeitig eingesetzt werden. Direkt nach der Ansteckung verfügt der Organismus noch nicht über Antikörper. Tests, die auf IgG und IgM prüfen, würden falsch negative Ergebnisse liefern. Antigentests – und auch der neu zugelassene Antigen-Schnelltest – können Sars-CoV-2 direkt zu Beginn der Erkrankung nachweisen.

Antigen-Schnelltest

Der zugelassene Schnelltest liefert binnen 15 Minuten ein zuverlässiges Ergebnis. Die Tests sind für den Einsatz in Laboren und speziellen Einrichtungen bestimmt und sollen in den USA nur Anwendung finden, wenn ein Ergebnis schnellstmöglich gebraucht wird. Beispielsweise könnte dies der Fall sein, wenn ein Patient notfallmäßig ins Krankenhaus eingewiesen wird und ermittelt werden muss, ob er isoliert aufgenommen werden muss oder regulär auf ein Mehrbettzimmer darf. Ein Einsatz für den Privatgebrauch ist nicht vorgesehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»