Medizinalhanf

Cannabis-Odyssee: Patient sucht Penelope Carolin Bauer, 18.08.2018 09:09 Uhr

Berlin - Rezepte mit bestimmten Cannabissorten können nur in wenigen Apotheken eingelöst werden. Richard Wilhelm* ist psychisch krank. Der 42-Jährige ist froh, dass er seit März 2017 medizinisches Cannabis zur Therapie nutzen darf. Doch die Beschaffung stellt für ihn eine Herausforderung dar. Denn was der Arzt verschreiben will, ist nicht immer in Apotheken verfügbar.

Wilhelm nahm viele Jahre Antidepressiva ein. „Ich habe mehr als ein Dutzend verschiedener Präparate ausprobiert.“ Er leidet an Depression und soziophobischen Störungen. Die Nebenwirkungen durch die Arzneimittel war er leid. „Man wird von den Medikamenten sehr komisch“, sagt er. Deshalb freute er sich über eine Therapiealternative.

Von seinem Arzt bekommt er gegen seine Erkrankung Cannabis verschrieben. „Ich bin darauf angewiesen“, sagt er. Aktuell suche er die Sorte Penelope. Die Cannabisblüten des kanadischen Herstellers Tweed werden laut der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabinoidmedikamente von Spektrum Cannabis importiert. Die einzelnen Sorten werden als Blüten in fünf oder zehn Gramm Dosen abgegeben.

Wilhelm ruft Apotheken in ganz Deutschland an, um an die Blüten zu kommen. In seinem Heimatort in der Region um Hildesheim probiert er es nicht mehr. Als er vor etwa einem Jahr von seinem Arzt erstmals Cannabis verschrieben bekam, ging er in die Apotheke vor Ort. „Die haben mich komisch angeschaut“, erinnert er sich. Eigentlich wollte er ein diskretes Vier-Augen-Gespräch. Doch die neugierigen Mitarbeiter seien nicht abzuhalten gewesen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»