TV-Tipp

SWR: Das Geschäft mit dem Schnupfen Nadine Tröbitscher, 07.12.2016 13:16 Uhr

Berlin - Eine Erkältung dauert sieben Tage, mit Medikamenten eine Woche, so die landläufige Meinung. Laut Statistik erwischt es Erwachsene zwei bis dreimal pro Jahr. Betroffene suchen nach einer schnellen Befreiung von Husten, Schnupfen, Fieber und Halsschmerzen und greifen zu verschieden Medikamenten. Ob diese wirklich die erhoffte Wirkung bringen, will der SWR heute um 20.15 Uhr in der Sendung „betrifft“ klären. Die Dokumentation trägt den vielversprechenden Titel „Das große Geschäft mit dem Schnupfen“.

Das Geschäft mit Erkältungsmedikamenten ist gigantisch, etwa 1,5 Milliarden Euro geben die Deutschen pro Jahr aus, so der SWR in seiner Programmankündigung. Von den zehn meistverkauften Erkältungsprodukten werden jedes Jahr über 50 Millionen Packungen verkauft. Aber helfen diese Mittel wirklich oder verkaufen die Firmen nur ein Versprechen und ist alles was zugelassen ist auch automatisch wirksam, fragen sich die Autoren. Und wie gut ist die Beratung in den Apotheken und welche Rolle spielt eigentlich der Placebo-Effekt? Diesen Fragen werden die Reporter in „betrifft“ nachgehen.

Für viele Erkältungsmedikamente fehle es an Studien, die die Wirksamkeit belegen. Kritiker würden von einem Ausnutzen von Sorgen, Ängsten und der Sehnsucht der Menschen, schneller gesund zu werden, sprechen.

Unabhängige Experten aus den Bereichen Forschung und Medizin werden laut SWR heute Abend Rede und Antwort stehen auch die Pharmaindustrie wurde mit der Kritik an den Medikamenten konfrontiert.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»