Freie und fliegende Kater

, Uhr
Berlin -

Wer abends einen über den Durst trinkt, hat morgens einen „Kater“. Abhilfe wollte die Deutsche Internet Apotheke (Martinus Apotheke, Erftstadt) verschaffen und hat über die Schwesterfirma Philpharma eine Brausetablette mit dem naheliegenden Namen „Katerfrei“ auf den Markt gebracht. Doch ein Gericht verbot die Bezeichnung. Jetzt heißt die Tablette „Katerfly“.

Alkohol gilt hierzulande als Kulturdroge, entsprechend umkämpft ist der „Katermarkt“: Neben Klassikern aus der Apotheke wie Aspirin plus C und Alka Seltzer gibt es zahlreiche freiverkäufliche Mittelchen: After Alc, Alkorin, Tios, ElectroVit Hangover Aid oder DocBahama sind nur einige Beispiele.

Die Präparate werden als Nahrungsergänzungsmittel oder bilanzierte Diät verkauft, die Kapseln, Pulver oder Brausetabletten enthalten meist eine Mischung aus Vitaminen und Elektrolyten. Letztlich ähneln die Produkte Elektrolyt-Glukose-Mischungen, die auch bei Duchfallerkrankungen eingesetzt werden.

Das galt auch für Katerfrei. Die Brausetabletten enthalten Kalium, Natrium und Vitamin C. Das Produkt gibt es bei Versandapotheken und im Mass Market. Doch mit der Bewerbung hatte der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) ein Problem und mahnte das Unternehmen ab. Das Landgericht Köln gab dem Wettbewerbsverband recht, das Urteil ist rechtskräftig.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik »
Mehr aus Ressort
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt »
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Weiteres
Live aus dem Kanzleramt
Scholz zur Corona-Lage»
Orientierungsdebatte im Bundestag
Union will Impfregister»
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»