Niedersachsen

Anrufe vom „Apothekerverband“: LAV warnt vor Abzocke

, Uhr
Berlin -

In Niedersachsen warnt der Landesapothekerverband (LAV) erneut vor Telefonbetrügern, die sich als „Apothekerverband“ ausgeben. Die Kriminellen setzen diesmal auf den Verkauf von Tabletten und Apothekengutscheine. Der LAV hat rechtliche Schritte eingeleitet und Anzeige erstattet.

Mehrere Privatpersonen erhielten laut LAV im Namen eines „Apothekerverbandes“ einen Anruf mit unterdrückter Nummer oder einer sogenannten 0800-Nummer. Die Anrufer boten demnach telefonisch Tabletten zum Kauf an oder fragten nach, ob der Apothekerverband sich bei ihnen gemeldet und sie einen Apothekengutschein in Wert von 39,90 Euro bereits erhalten hätten. Zudem fragten die Anrufer gezielt nach den Kontaktdaten der Privatpersonen.

„Bei diesen Anrufen handelt es sich nicht um Anrufe des Landesapothekerverbandes Niedersachsen“, so die Warnung. „Der LAV ist eine politische und wirtschaftliche Interessenvertretung der Apothekeninhaberinnen und -inhaber in Niedersachsen und ist in erster Linie für seine Mitglieder Ansprechpartner. Der LAV wendet sich weder an Patienten, um ihre Kontaktdaten zu erfragen noch bietet er Apothekengutscheine an. Wir raten deshalb Patienten dringend davon ab, persönliche Daten den Anrufern preiszugeben oder gar Angebote zum käuflichen Erwerb anzunehmen!“

Dass Telefonbetrüger sich als „Apothekerverband“ ausgeben, ist leider kein Einzelfall. Bereits im vergangenen Jahr warnte der LAV mehrmals vor dieser Masche und bat um Mithilfe, damit rechtliche Schritte gegen die Telefonbetrüger eingeleitet werden können. Privatpersonen hatten ebenfalls Anrufe „im Auftrage des Apothekerverbandes“ mit einer Telefonnummer beginnend mit den Ziffern 0800 erhalten und Präparate zum Kauf angeboten sowie Fragen zu ihrer Gesundheit gestellt bekommen.

Betroffene werden auch diesmal um Mithilfe gebeten. Sie sollen sich sämtliche Informationen notieren, welche eine Identifikation des Täters ermöglichen, und diese dem LAV mitzuteilen. Auf diese Weise könne man weitere rechtliche Schritte gegen die Telefonbetrüger einleiten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Sars-CoV2-Arbeitsschutzverordnung verlängert
Hygienekonzept: Was gilt in Apotheken?»
Bleibende Beeinträchtigung lange nach Infektion
Post-Covid: Kapillaren verschwinden»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»