Zahngesundheit

TePe: Zahnbürste aus Zuckerrohr

, Uhr
Düsseldorf -

Eine Zahnbürste pro Quartal: Zahnärzte empfehlen die Zahnbürste spätestens alle drei Monate zu wechseln. Milliarden Plastikzahnbürsten landen jedes Jahr auf dem Müll. TePe hat eine Zahnbürste aus einem Biokunststoff aus Zuckerrohr entwickelt. Neuheiten gibt es auch bei Cumdente und One Drop Only.

TePeGOOD in drei Größen erhältlich; regular, compact und mini. Basis für die Zahnbürste sind nachwachsende Rohstoffe. Der Biokunststoff wird aus Zuckerrohr hergestellt, die Borsten aus Rizinusöl. Hergestellt werden die Zahnbürsten in Schweden mit 100-prozentiger grüner Energie. Die Bürsten sind BPA-frei und die Farbe lebensmittelecht. Gestartet ist TePe mit der Farbe Grün, sowohl die Borsten als auch der Handgriff der 95 Prozent klimaneutralen Produkte sind grün. Im Herbst kommen drei weitere Farben auf den Markt. Die Handstücke sind gelb, blau oder rosa. Zum Portfolio gehört auch ein Zungenreiniger.

Was macht den Biokunsstoff besonders? Das Material quillt nicht auf und bietet Bakterien kaum einen Nährboden. Zudem ist die Produktlinie nachhaltig. Das bei Produktion, Transport und Entsorgung entstehende CO2 wird durch das nachwachsende Zuckerrohr wieder ausgeglichen. Kritiker halten Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen wie Einkaufstüten oder Besteck aus Zuckerrohr vor, dass für den Anbau auch Regenwaldflächen gerodet werden.

BioLactis ist ein orales Probiotikum zur Unterstützung zur Karies- und Parodontalprophylaxe von Cumdente. Drei Bakterienstämme – Lactobacillus helveticus rosell-52, Lactobacillus rhamnosus rosell-11 und Bifidobacterium longum rosell-175 – sollen für eine gesunde Mundflora sorgen. Das Produkt ist für die tägliche Zahnpflege geeignet und kann das Gleichgewicht der gesunden Mundflora wiederherstellen und die natürlichen Abwehrmechanismen stärken. Außerdem kann BioLactis vor Mundgeruch schützen und die Entstehung von Plaque und Zahnfleischentzündungen mindern.

Das Zahnpflegekosmetikum kann ab dem dritten Lebensjahr angewendet werden. Einmal täglich nach einer Mahlzeit soll der Inhalt eines Sachets in der Mundhöhle für 60 Sekunden verteilt und anschließend geschluckt werden. Ein Sachet enthält mindestens eine Milliarde probiotische Mikroorganismen.

One Drop Only hat unter der Dachmarke Naturals zwei neue vegane Produkte auf dem Markt. Eine Zahncreme und eine Mundspüllösung. Die Produkte sind nach zwei Biostandards zertifiziert. Die Zahncreme ist frei von Nanopartikeln und Parabenen und hat einen mittelhohen Abrasionswert (RDA). Das Produkt schützt vor Karies, beugt Plaque vor und pflegt das Zahnfleisch. Enthalten ist außerdem Natriumfluorid mit einer Dosierung von 1450 ppm sowie Essenzen aus Minze und Aloe vera. Die Bestandteile stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Für die Süße wurde Stevia hinzugefügt.

Die vegane Mundspülung enthält Minze aus biologischem Anbau für einen frischen Atem, feuchtigkeitsspendende Aloe vera und Stevia, denn Zucker kann die Bildung von Plaque und Bakterien begünstigen. Für die Kariesprophylaxe sind 226 ppm Fluorid enthalten.

Curaden hat zwei neue Mundspüllösungen im Portfolio – PerioPlus mit 0,05 beziehungsweise 0,09 Prozent Chlorhexidin plus Citrox. Letzteres besteht aus natürlichen Bioflavonoiden aus der Bitterorange. Die Kombination aus CHX und Citrox ist antibakteriell wirksam, gut im Geschmack und irritiert den Geschmackssinn nicht. „Pizza schmeckt nach Pizza, Pommes schmecken nach Pommes“, erzählt Beate Tobias von Curaden. Beide Mundspüllösungen besitzen einen Langzeiteffekt, denn Citrox wird Polylysin hinzugefügt. Der Komplex kann sehr lange haften und zu einer Depotwirkung von CHX beitragen.

Die Mundspüllösung ist in zwei Varianten. PerioPlus Balance mit 0,05 Prozent CHX, Citrox, Natriumfluorid, Xylitol, PVP-VA und Polylysin. Die Lösung ist zur Langzeitanwendung geeignet. PerioPlus Regenerate mit 0,09 Prozent CHX für die Akutbehandlung. Außerdem sind Citrox, Hyaluronsäure, Xylitol, PVP-VA und Polylysin. Die Lösung kann die Gewebeerneuerung nach dentalmedizinischer Chirurgie beschleunigen. Aufgrund der Kombination aus CHX 0,09 Prozent plus Citrox kann die Mundspüllösung mit der Stärke der herkömmlichen CHX-Lösungen zu 0,2 Prozent gleichgesetzt werden.

Zum Portfolio gehören ein PerioPlus Focus CHX-Gel zu 0,5 Prozent mit Citrox für den Akutfall und PerioPlus Support als Zahncreme. Letztere ist frei von SLS. Somit wird CHX nicht aktiviert.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Stefan Kukacka wird CEO
Von Beiersdorf zu Schülke »
Mehr aus Ressort
„Überragende marktübergreifende Bedeutung“
Amazon: Kartellamt schaut genauer hin »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»