Mucosolvan kommt Dual und Phyto

, Uhr

Berlin - Pünktlich zur Erkältungssaison erweitert Sanofi das Mucosolvan-Portfolio. Die bewährte Ambroxol-haltige Produktfamilie bekommt Zuwachs in Gestalt von zwei Medizinprodukten – Mucosolvan Phyto und Mucodual. Letzteres sorgt für Konkurrenz im eigenen Haus.

Bereits vor einem Jahr hatte Boehringer mit Mucohelix (Efeu) das Portfolio um ein pflanzliches Arzneimittel erweitert und eine Phyto-Attacke gestartet. Doch das Produkt konnte sich nicht gegen Prospan (Engelhard), den Platzhirschen unter den Efeu-haltigen Hustensäften, durchsetzen. Auch Silomat Eibisch/Honig als zweiter Newcomer aus dem Jahr 2017 – hierbei handelt es sich um ein Medizinprodukt – konnte dem Hustenstiller Phytohustil (Bayer) nicht den Rang ablaufen. Weitere Konkurrenten sind Hedelix (Krewel Meuselbach), Sinuc (Hexal), Bronchostad (Stada) und Bronchoverde (Sidroga).

In dieser Saison setzt Sanofi auf zwei weitere Medizinprodukte. Mucosolvan Phyto Complete enthält Molekülkomplexe aus Thymian und Spitzwegerich sowie Honig und soll bei trockenem Husten und Husten mit Schleim Linderung verschaffen. Sanofi verzichtet auf Farb- und Konservierungsstoffe sowie Gluten und Alkohol. Der Sirup kann bereits bei Kindern ab einem Jahr angewendet werden und enthält natürliche Aromen aus Orange, Zitrone und Pfirsich. Mit Mucosolvan Phyto Complete greift Sanofi Eucabal Hustensaft (Thymian/Spitzwegerich, Aristo), Broncho Muc (Spitzwegerich, Interpharm) und Grintuss – ebenfalls ein Medizinprodukt mit Honig/Molekülkomplex aus Harzen, Polysacchariden und Flavonoiden aus Grindelie/Spitzwegerich/Strohblume von Aboca – sowie Bronchipret (Thymian/Efeu, Bionorica) an.

Das Medizinprodukt soll im Hals einen beruhigenden Schutzfilm bilden und so den Hustenreiz beruhigen und die Schleimhäute schützen. Zusätzlich könne vorhandener Schleim gelöst werden. Mucosolvan Phyto Complete steht den Apotheken bereits seit 1. September zur Verfügung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B