OTC-Präparate

Thymiverlan verliert Erstattungsfähigkeit APOTHEKE ADHOC, 26.09.2018 12:35 Uhr

Berlin - Das pflanzliche Hustenmittel Thymiverlan ist nicht länger für Kinder erstattungsfähig. Grund ist die veränderte Zulassung. Der Hersteller Verla-Pharm wollte sie verlängern, doch der Antrag wurde abgewiesen. Jetzt ist das OTC-Präparat als traditionelles Arzneimittel auf dem Markt. Restbestände können weiterverkauft werden.

Thymiverlan wurde erstmals 1994 zugelassen. Der Hustensaft enthält Thymiankraut-Fluidextrakt. Die Zulassung läuft im Februar aus. Zu dem Wirkstoff gibt es bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine entsprechende Monographie, die eine traditionelle Anwendung vorsieht. Daraus geht hervor, dass der Wirkstoff seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt ist, davon 15 Jahre innerhalb der EU.

Seit Anfang September ist Thymiverlan als traditionelles Arzneimittel zugelassen. Die Indikation sei fast identisch, sagt Dr. Tanja Beige, Fachreferentin Wissenschaft und Medizin bei Verla-Pharm. Das Präparat wird zur Schleimlösung bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit produktivem Husten empfohlen. Zusammensetzung, Wirkstoffgehalt, Packungsgröße und Preis blieben unverändert.

Neu ist der Wegfall der Erstattungsfähigkeit für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr. Traditionell angewendete Arzneimittel werden laut Bundesgesundheitsministerium (BMG) wegen Unwirtschaftlichkeit nur in begründeten Ausnahmefällen erstattet. Der Saft kann aber weiterhin ab einem Alter von drei Jahren angewendet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»