Lutschpastillen

GeloRevoice: Drogerie-Kopie von Tetesept APOTHEKE ADHOC, 11.10.2018 10:15 Uhr

Berlin - Hyaluronsäure kann das bis zu 6000-Fache ihres Eigengewichts an Wasser binden. Kein Wunder, dass das Polysaccharid aus der Kosmetik und Pharmazie nicht mehr wegzudenken ist. Der Einsatz ist vielseitig, Hyaluronsäure ist in Augentropfen, Nasen-, Hals- und Rachensprays, Vaginalia oder auch Lutschtabletten gegen Hustenreiz und Heiserkeit enthalten. Jetzt streckt auch der Mass Market seine Fühler aus: AnginoVoice ist ein Medizinprodukt von Tetesept, das Einzug in der Drogerie gehalten hat.

Dass GeloRevoice (Pohl Boskamp) als Vorbild gedient hat, ist nicht zu übersehen: Name und Design erinnern an das Original aus der Apotheke – die Merz-Tochter ist seit Jahren bekannt dafür, erfolgreiche Produkte aus der Apotheke zu kopieren und in den Mass Market zu bringen. Produziert werden die Lutschtabletten für Hals, Rachen und Stimme vom Lohnhersteller Hälsa Pharma in Lübeck, der seinerseits zum Zulassungsdienstleister Diapharm gehört. Wie GeloRevoice werden die 20 Lutschtabletten in einem Röhrchen geliefert. Analog zum Original sind auf der Primärverpackung die bekannten roten Noten zu finden.

AnginoVoice ist zuckerfrei und mit Kirschgeschmack erhältlich. 20 Lutschtabletten kosten 3,75 Euro. Laut Hersteller soll das Medizinprodukt Heiserkeit, Halsreizung und Stimmbeschwerden lindern. Auf der Verpackung ist zu lesen: „Wirken schnell – befeuchten intensiv durch Gel-Schutzfilm.“ Dieser wird als Hydro-Tricomplex – aus Hyaluron, Xanthan und Cellulose – bezeichnet. „Diese 3fach-Kombination bildet beim Lutschen ein sogenanntes Hydrogel, das sich wirksam lindernd und beruhigend auf die Schleimhäute in Hals und Rachen legt und sie dadurch regeneriert und schützt. Die Reizung der Stimmbänder lässt sofort spürbar nach“, schreibt das Unternehmen und wirbt mit 95 Prozent zufriedenen Verbrauchern.

Tetesept bezieht sich dabei auf einen Produkttest mit 277 Teilnehmern aus dem Jahr 2016, der dem Produkt eine Wirkdauer von mehr als zehn Minuten bestätigt. Auch diese Strategie ist nicht neu, seit Jahren wirbt Tetesept auf seinen Packungen mit Umfrageergebnissen. Das Medizinprodukt ist für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren geeignet. Täglich können bis zu sechs Lutschtabletten verzehrt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte