Eukalyptusöl Kapseln

Tetesept: Etwas zu „wirksam“

, Uhr
Berlin -

Tetesept darf auf der Verpackung seiner „Eukalyptusöl Kapseln Nase & Kopf“ nicht mehr damit werben, dass sie „wirksam“ Nase und Atemwege befreien. Damit gab das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) dem Kläger teilweise Recht.

Das OLG argumentiert, dass man grundsätzlich annehme, dass zugelassene Arzneimittel wirksam seien. Der Begriff suggeriere darum eine besondere Wirksamkeit jenseits der üblichen. Die Aussage einer „unbeschwerten“ Atmung ließ der Senat ebenfalls nicht durchgehen. Das Wort vermittele Lebensfreude und positive Stimmung.

In Ordnung fand das OLG die Bewertung „löst den festsitzenden Schleim“. Diese Aussage sei vom Anwendungsgebiet „Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim“ gedeckt. Gleiches trifft auf die Aussage „befreien Nase und Atemwege“ zu. Es handele sich dabei um eine Information über Krankheitsverlauf und Genesung.

An der Behauptung „nimmt das Druckgefühl im Kopf“ konnte der Senat ebenfalls nichts Irreführendes finden. Die Verbraucher würden kaum denken, dass das Mittel gegen jedes Druckgefühl im Kopf oder gar gegen Kopfschmerzen helfen würde, sondern das Lösen des Druckgefühls als Ergebnis des abtransportierten Schleims verstehen.

Geklagt hatte der Verband Sozialer Wettbewerb, in dem unter anderem die OTC-Hersteller Pfizer, Dr. Kade, Hexal, Wick und Boehringer Ingelheim Mitglieder sind. Der Berliner Verband geht davon aus, dass Tetesept das Anwendungsgebiet der Kapseln zu großzügig auslege und so in den Augen des Laien eine weitere Indikation abdecke. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Wenn Merz keine Rechtsmittel einlegt, muss der Hersteller die entsprechenden Passagen auf der Verpackung ändern.

Die Eukalyptusöl Kapseln sind frei verkäuflich und auch in Drogerien erhältlich. Bei Rossmann und dm kosten sie weniger als 4 Euro. Sie enthalten 200 mg Eukalyptusöl. Eine Kapsel soll zwei- bis dreimal täglich zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Tetesept gehört zur Consumer-Sparte von Merz. Die Marke gibt es seit 1966; kurz darauf wurde als erstes Erkältungsmittel der Hustensaft eingeführt. In den 1990er Jahren kamen weitere Gesundheitsprodukte wie Johanniskraut-Kapseln dazu. Zudem wurden die Vitamin- und Mineralstoffprodukte der Schwestermarke Tetefit integriert. Die Produkte von Tetesept hatten vor einigen Jahren Staub angesetzt. Der Konzern richtete das Sortiment daraufhin komplett neu aus.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Nahrungsergänzungsmittel
Bayer übernimmt Natsana komplett
Endocrine Society
Vitamin D nicht für alle
Mehr aus Ressort
Umsatzprognose erhöht
Douglas verkauft Disapo
WebApp statt iPad
Mayd arbeitet an Comeback

APOTHEKE ADHOC Debatte