Drogerieprodukte

Bepanthen-Pendant von Tetesept

, Uhr
Berlin -

Im Gesundheitsregal von Drogerien stehen immer wieder Produkte aus der Apotheke. Bei Müller muss man bei einem Präparat aktuell zweimal hinsehen. Denn in einer Filiale der Kette wird eine Wund- und Heilsalbe von Tetesept verkauft, die stark von der Bayer-Marke Bepanthen inspiriert scheint.

Die Tetesept Wund- & Heilsalbe kommt wie das Bayer-Produkt in blauer-weißer Aufmachung daher. Auf der Packung wird das Produkt als neu deklariert angepriesen. Gelistet ist es seit Februar. Je nach Bedarf kann die Creme von Nutzern ab sechs Jahren ein- bis mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden.

Die hautähnliche Membranstruktur von Tetesept Wund- & Heilsalbe lege sich schützend auf die Wunde und unterstütze dadurch den natürlichen Heilungsprozess der Haut, wirbt die Merz-Tochter für den Neuzugang. Wie die Salbe aus Leverkusen enthält das Drogerieprodukt Dexpanthenol und dient laut Hersteller zur Versorgung von kleinen Verletzungen. Es hat eine PZN und ist laut Hersteller auch in Drogeriefachabteilungen von Kaufhäusern, Supermärkten und Apotheken erhältlich.

Doch es gibt auch Unterschiede: Während Bayer auf seiner Wund- und Heilsalbe über den Dexpanthenol-Gehalt informiert, gibt es dazu bei Tetesept keine Informationen. Dies wurde bereits von Kunden kritisiert. „Die Tetesept Wund- und Heilsalbe wurde vor der Markteinführung, durch eine staatlich autorisierte Stelle, hinsichtlich Wirksamkeit und Unbedenklichkeit positiv bewertet. Dies schließt auch die kritische Auseinandersetzung mit den wirksamkeitsbestimmenden Rezepturbestandteilen ein“, reagierte der Hersteller auf der Produktwebsite.

Die genaue Konzentration werde nicht verraten, da sie in den Bereich des herstellergeschützten Know-Hows falle. Anders Bayer: Dort heißt es in der Packungsbeilage, dass 1 g Salbe 50 mg Dexpanthenol enthalte. 20 g der Tetesept-Salbe kosten rund 5 Euro, das Bayer-Präparat mit ebenfalls 20 g kommt auf 6 Euro.

Wie Bayer hat auch Tetesept noch weitere Produkte mit Dexpanthenol im Angebot. Auch eine Nasensalbe wird angeboten. Das Medizinprodukt heile, pflege und schütze, indem die Haut lang anhaltend befeuchtet werde und sei auch vorbeugend wirksam, heißt es vom Hersteller. Anders als Bayer-Pendant wird die Salbe nicht gleichzeitig für die Anwendung am Auge empfohlen.

Tetesept hat mehrere Produkte in Drogerien, die sich an bekannten Marken aus der Apotheke anlehnen. Die Selbstmedikationssparte des Frankfurter Herstellers wurde zuletzt ausgeweitet. Im Herbst 2015 wurde etwa das Nahrungsergänzungsmittel „Femi Baby“ auf den Markt gebracht. Das Folsäure-Produkt enthält weitere Vitamine und Mineralstoffe und kann von Frauen mit Kinderwunsch sowie von Schwangeren eingenommen werden. Die Marke erinnert allein vom Namen her stark an den Marktführer von Merck. Auch die Schrift- und Packungsfarbe sind wie bei Femibion vorrangig in Lila gehalten. Auch „Baldrian Nacht“ erinnert stark an Baldriparan von Pfizer oder „AnginoVoice“ an GeloRevoice von Pohl-Boskamp. Ein beliebtes Vorbild ist auch Klosterfrau.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Internetkonzern profitiert von Corona
Amazon: Marktplatz wächst – immer mehr Exporte »
Discounter bringt Schlafmittel
Melatonin bei Aldi »
„Volle Power für Ihr Immunsystem“
Wenn NEM zu viel versprechen »
Mehr aus Ressort
Lüdering geht früher von Bord
Apobank: Noch ein Vorstand weg »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Sars-CoV2-Arbeitsschutzverordnung verlängert
Hygienekonzept: Was gilt in Apotheken?»
Bleibende Beeinträchtigung lange nach Infektion
Post-Covid: Kapillaren verschwinden»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»