Bepanthen-Pendant von Tetesept

, Uhr

Berlin - Im Gesundheitsregal von Drogerien stehen immer wieder Produkte aus der Apotheke. Bei Müller muss man bei einem Präparat aktuell zweimal hinsehen. Denn in einer Filiale der Kette wird eine Wund- und Heilsalbe von Tetesept verkauft, die stark von der Bayer-Marke Bepanthen inspiriert scheint.

Die Tetesept Wund- & Heilsalbe kommt wie das Bayer-Produkt in blauer-weißer Aufmachung daher. Auf der Packung wird das Produkt als neu deklariert angepriesen. Gelistet ist es seit Februar. Je nach Bedarf kann die Creme von Nutzern ab sechs Jahren ein- bis mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden.

Die hautähnliche Membranstruktur von Tetesept Wund- & Heilsalbe lege sich schützend auf die Wunde und unterstütze dadurch den natürlichen Heilungsprozess der Haut, wirbt die Merz-Tochter für den Neuzugang. Wie die Salbe aus Leverkusen enthält das Drogerieprodukt Dexpanthenol und dient laut Hersteller zur Versorgung von kleinen Verletzungen. Es hat eine PZN und ist laut Hersteller auch in Drogeriefachabteilungen von Kaufhäusern, Supermärkten und Apotheken erhältlich.

Doch es gibt auch Unterschiede: Während Bayer auf seiner Wund- und Heilsalbe über den Dexpanthenol-Gehalt informiert, gibt es dazu bei Tetesept keine Informationen. Dies wurde bereits von Kunden kritisiert. „Die Tetesept Wund- und Heilsalbe wurde vor der Markteinführung, durch eine staatlich autorisierte Stelle, hinsichtlich Wirksamkeit und Unbedenklichkeit positiv bewertet. Dies schließt auch die kritische Auseinandersetzung mit den wirksamkeitsbestimmenden Rezepturbestandteilen ein“, reagierte der Hersteller auf der Produktwebsite.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum »
Verstoß gege Biozidverordnung
dm: Ärger mit Öko-Desinfektionsmittel »

Mehr aus Ressort

Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos »
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos»
Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B