Mucosolvan Phyto Complete muss aus dem Regal

, Uhr

Berlin - Seit 1. September steht Mucosolvan Phyto Complete in den Apotheken. Das Medizinprodukt von Sanofi mit Molekülkomplexen aus Thymian und Spitzwegerich sowie Honig muss nun wieder aus den Regalen verschwinden. Darüber informierte der Hersteller die Apothekenteams per Mail.

„Sanofi wurde im Rahmen eines einstweiligen Verfügungsverfahrens auf Antrag eines Wettbewerbsverbandes bis zur abschließenden gerichtlichen Klärung untersagt, Mucosolvan Phyto Complete in den Verkehr zu bringen“, teilt der Hersteller den Apotheken mit. Das Gericht habe ein vorläufiges Vertriebsverbot auf die Präsentation des Produktes gestützt; man habe im Eilverfahren noch keine Gelegenheit gehabt, eigene Argumente fundiert vorzutragen. Seit Einführung des Produktes hat Sanofi mehr als 300.000 Packungen verkauft und damit nach Apothekenverkaufspreisen mehr als 2 Millionen Euro Umsatz erzielt.

Das Medizinprodukt soll bei trockenem Husten und Husten mit Schleim Linderung verschaffen und ist ein Angriff auf Eucabal Hustensaft (Thymian/Spitzwegerich, Aristo), Broncho Muc (Spitzwegerich, Interpharm) und Grintuss – ebenfalls ein Medizinprodukt mit Honig/Molekülkomplex aus Harzen, Polysacchariden und Flavonoiden aus Grindelie/Spitzwegerich/Strohblume von Aboca – sowie Bronchipret (Thymian/Efeu, Bionorica). Das Medizinprodukt soll im Hals einen beruhigenden Schutzfilm bilden und so den Hustenreiz beruhigen und die Schleimhäute schützen. Zusätzlich könne vorhandener Schleim gelöst werden.

Sanofi darf Mucosolvan Phyto Complete vorläufig nicht mehr in den Verkehr bringen. Daher muss der Hersteller die Apotheken auffordern, sowohl den Vertrieb, als auch die Bewerbung des Produktes auszusetzen. „Wir werden Sie in absehbarer Zeit über das weitere Vorgehen informieren“, heißt es zum Abschluss.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B