Stellungnahme

Iberogast-Bericht: Bayer schreibt an Apotheker APOTHEKE ADHOC, 24.07.2019 10:32 Uhr

Berlin - Am Wochenende wurde Bayer von einer Berichterstattung des Handelsblatts überrascht. Nach eigenen Angaben hat der Leverkusener Konzern erst aus der Presse erfahren, dass die Staatsanwaltschaft Köln wegen eines Todesfalls einer Patientin mit Leberschädigung ermittelt. Der Bericht hatte den Zusammenhang mit Bayers Magenmittel Iberogast hergestellt. Jetzt hat der Hersteller sich in einem Schreiben an die Apotheken gewandt und den Vorfall aus seiner Sicht eingeordnet. Kurzform: Bayer gibt Entwarnung.

Laut dem Handelsblatt-Bericht ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln „im Umfeld des Konzerns“ Bayer wegen Iberogast. Die Ermittlungsbehörde soll laut Bericht ein Gutachten in Auftrag gegeben haben, um einen Zusammenhang zwischen der Einnahme des Mittels und einem Todesfall im Jahr 2018 zu klären.

Bayer habe aus der Presse erfahren, dass in Bezug auf einen Todesfall in 2018 ermittelt werde, betont der Konzern in einer Stellungnahme, die an Apotheken verschickt wurde. Bei dem Fall habe eine Patientin eine Leberschädigung erlitten und sei an den Komplikationen einer nachfolgenden Lebertransplantation verstorben. „Das Ermittlungsverfahren richtet sich gegen ‚unbekannt‘.“ Einzelheiten des Verfahrens seien Bayer nicht bekannt, heißt es in dem Schreiben.

Bayer habe den erwähnten Fall, der im Zusammenhang mit der Einnahme von Iberogast aufgetreten sei, „intensiv und umfassend“ analysiert. Die Analyse habe gezeigt, dass dies „höchstwahrscheinlich eine idiosynkratische Reaktion war – eine äußerst seltene, dosisunabhängige Reaktion auf Substanzen, die in der Regel von Menschen sicher toleriert werden“.

Das medizinische Nutzen-Risiko-Verhältnis der Arzneimittel und Medizinprodukte von Bayer werde über den gesamten Produktlebenszyklus kontinuierlich neu bewertet, betont der Konzern weiter. „Iberogast ist ein zugelassenes klinisch geprüftes pflanzliches Medikament zur Behandlung von funktionellen Magen- und Darmbeschwerden wie Reizmagen und Reizdarm.“ Wie alle Arzneimitttel unterliege das Präparat einer ständigen routinemäßigen Sicherheitsüberwachung, die Daten aus Studien, Literatur und Anwendung durch Verbraucher einbeziehe.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

AG Pro Biosimilars

„Humira ist der Durchbruch für die Biosimilars“»

Vorbestellungschat

Vorbestellungen: Wave bringt Whatsapp-Alternative»

Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor»
Politik

Internes Schreiben

Verzicht auf RxVV: Spahn erklärt sich der Koalition»

Sammelverordnung

Schmidt: Apothekenreform muss rasch kommen»

Modellprojekte

Kassenchef: „Lasst Apotheker gegen Grippe impfen“»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»

Typ-1-Diabetes

G-BA: Zusatznutzen von Dapagliflozin anerkannt»

Infektionskrankheiten

Ebola: Bedingte Genehmigung für Impfstoff empfohlen»
Panorama

Lieferausfälle

Frontal 21: Engpass in der Apotheke»

Für Mann mit Down-Syndrom

Krankenkasse muss GPS-Notfalluhr zahlen»

Arzt steckte Patienten an

Ermittlungen im Hepatitisskandal noch nicht abgeschlossen»
Apothekenpraxis

Apothekenmagazine

Umschau vs. My Life: Jetzt wird’s schmutzig»

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »