Phytos ohne Schöllkraut

Iberogast: Das sind die Alternativen

, Uhr aktualisiert am 29.08.2023 14:35 Uhr
Berlin -

Bei der Anwendung von Schöllkrauthaltigen Arzneimitteln sind im Jahr 2018 Fälle von Leberschädigungen bekannt geworden. Seitdem heißt es in den Apotheken öfter: „Einmal ohne Schöllkraut bitte“. Zum Platzhirschprodukt Iberogast gibt es auch Alternativprodukte auf die Betroffene mit Magen-Darm-Beschwerden ausweichen können. Eine Übersicht der pflanzlichen Kandidaten inklusive Steckbrief.

Blähungen, Völlegefühl und Magenschmerzen sowie Sodbrennen: Die Liste von typischen Magen-Darm-Beschwerden ist lang. Betroffene wünschen sich eine schnelle Linderung der Symptome. Weil Schöllkraut in den vergangenen Jahren ein wenig in Verruf geraten ist, aufgrund der Leberschädigungen, die unter Einnahme der Heilpflanze auftreten können, möchten viele Patient:innen die Möglichkeit haben, auf Alternativprodukte ausweichen zu können. Neben den Iberogast Advance von Bayer (ohne Schöllkraut) gibt es unter anderem auch folgende Alternativen:

Carmenthin

  • Packungsgrößen: 14 Stück (PZN 1032760), 42 Stück (PZN 10327618), 84 Stück (PZN 10327624)
  • Hersteller: Dr. Willmar Schwabe
  • Inhaltsstoffe: Pfefferminz- und Kümmelöl in Kapseln
  • Wirkung: kann Blähungen, Völlegefühl und Magen-Darm-Krämpfe lindern
  • Indikation:dyspeptische Beschwerden, besonders mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen, Völlegefühl
  • Dosierung: zweimal täglich eine Kapsel unzerkaut, mindestens 30 Minuten vor einer Mahlzeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit: nicht empfohlen
  • Kontraindikation: bekannte Überempfindlichkeit gegen Pfefferminz, Menthol, Kümmel, andere Doldengewächse, niedrige Magensäureproduktion, Lebererkrankungen, Gallensteine, entzündliche Erkrankungen im Bereich der Gallenwege oder anderen Gallenerkrankungen

Carvomin

  • Packungsgrößen: 20 ml (PZN 02470514), 50 ml (PZN 02470520), 100 ml (PZN 15251498)
  • Hersteller: Klinge
  • Inhaltsstoffe: Angelikawurzel, Benediktenkraut und Pfefferminze in Tropfen
  • Wirkung: fördert die Magentätigkeit, vermindert Blähungen und Appetitlosigkeit
  • Indikation: traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion
  • Dosierung: ein- bis viermal täglich 45 bis 50 Tropfen vor oder nach den Mahlzeiten in Flüssigkeit, nicht länger als zwei Wochen
  • Schwangerschaft und Stillzeit: keine Anwendung
  • Kontraindikation: Kinder unter zwölf Jahren (unter 18 Jahren nicht empfohlen), Reizmagen
  • Haltbarkeit nach Anbruch: sechs Monate

Dreierlei Tropfen

  • Packungsgröße: 50 ml (PZN 04008665)
  • Hersteller: Hofmann & Sommer
  • Inhaltsstoffe: Baldriantinktur, Etherweingeist und Minzöl in Tropfen
  • Wirkung: „beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung“
  • Indikation: traditionelles Arzneimittel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion
  • Dosierung: dreimal täglich 25 Tropfen auf Zucker oder mit etwas Wasser verdünnt
  • Schwangerschaft und Stillzeit: keine Anwendung
  • Kontraindikation: bei Überempfindlichkeit gegen Baldrian, Ether oder Minzöl; Säuglinge und Kinder unter zwölf Jahren, Magen- und Darmgeschwüre, Verschluss der Gallenwege, Gallenblasenentzündungen, schweren Lebererkrankungen
  • Haltbarkeit nach Anbruch: zwölf Monate

Gasteo

  • Packungsgrößen: 20 ml (PZN 10738439), 50 ml (PZN 10738445)
  • Hersteller: Niehaus Pharma
  • Inhaltsstoffe: Gänsefingerkraut, Wermut, Benediktenkraut, Angelikawurzel, Süßholz und Kamille in Tropfen
  • Wirkung: Gänsefingerkraut besitzt entkrampfende Eigenschaften auf den Magen-Darm-Trakt, Bitterstoffe besitzen verdauungsfördernde Eigenschaften
  • Indikation: Blähbauch, Völlegefühl, Bauchweh, Übelkeit, Magen-Darm-Krämpfe und andere leichte Verdauungs-Störungen
  • Dosierung: dreimal täglich 30 Tropfen zu oder nach den Mahlzeiten in Flüssigkeit, nicht länger als zwei Wochen
  • Schwangerschaft und Stillzeit: keine Anwendung
  • Kontraindikation: eingeschränkte Nierenfunktion, Vorsicht ist bei Gallensteinen und anderen Erkrankungen der Gallenwege geboten
  • Haltbarkeit nach Anbruch: drei Monate

Gastrovegetalin (Tropfen)

  • Packungsgrößen: 50 ml (PZN 07296682), 100 ml (PZN 01253128), 200 ml (PZN 08819751)
  • Hersteller: Verla
  • Inhaltsstoffe: Melisse in Tropfen
  • Wirkung: normalisiert die Verdauung und wirkt beruhigend und krampflösend
  • Indikation: funktionellen Magen-Darm-Beschwerden (Reizmagen und Reizdarm)
  • Dosierung: dreimal täglich 6 ml vor oder zu einer Mahlzeit mit Flüssigkeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit: nicht empfohlen
  • Kontraindikationen: Lippenblütler-Allergie, Kinder unter zwölf Jahren
  • Haltbarkeit nach Anbruch: sechs Monate

Pascoventral

  • Packungsgrößen: 50 ml (PZN 02824886), 100 ml (PZN 04008470)
  • Hersteller:Pascoe
  • Inhaltsstoffe: Pfefferminze, Kamille und Kümmel in Tropfen
  • Wirkung: entspannend und krampflösend auf den Verdauungstrakt
  • Indikation: Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen und Völlegefühl
  • Dosierung: dreimal täglich 80 Tropfen nach oder zwischen den Mahlzeiten in etwas lauwarmer Flüssigkeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit:nicht empfohlen
  • Kontraindikation: Kinder unter zwölf Jahren, Allergie gegen die Wirkstoffe oder Korbblütler
  • Haltbarkeit nach Anbruch:vier Wochen

Payagastron

  • Packungsgrößen: 30 ml (PZN 06910619), 50 ml (PZN 03299637)
  • Hersteller: Weber & Weber
  • Inhaltsstoffe: Wermut, Ostindischer Tintenbaum, Brechnuss in Tropfen
  • Wirkung: Wermut besitzt entzündungshemmende und die Magenschleimhaut beruhigende Eigenschaften, der Ostindische Tintenbaum wirkt Aufstoßen und Verdauungsschwäche entgegen, Brechnuss kann Magenschmerzen nach dem Essen sowie Völlegefühl, Übelkeit und Erbrechen lindern
  • Indikation: Magenbeschwerden
  • Dosierung: akute Zustände: alle halbe bis ganze Stunde, höchstens zwölfmal täglich, je fünf bis zehn Tropfen, chronische Verlaufsformen ein- bis dreimal täglich fünf bis zehn Tropfen
  • Schwangerschaft und Stillzeit: nach Rücksprache mit dem Arzt
  • Kontraindikation: Kinder unter zwölf Jahren
  • Haltbarkeit nach Anbruch: sechs Monate
Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
2 Übernahmen, 1 Schließung, 1 Mal Ungewissheit
Inhaber verstorben, Verbund zerschlagen
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Abda schaltet Sorgentelefon

APOTHEKE ADHOC Debatte