Phagro freut sich über Auftrag

Großhändler übernehmen Impfstofflogistik komplett

, Uhr
Berlin -

Die Großhändler sind ab Oktober allein für die Verteilung der Covid-19-Impfstoffe verantwortlich. Dann erhalten auch Impfzentren, Impfteams, der Öffentliche Gesundheitsdienst, Amtsärzte und Krankenhäuser ihre Impfstoffe über den Pharmagroßhandel und die Apotheken, teilt der Bundesverband Phagro mit.

Seit April liefern die Großhändler Corona-Impfstoffe und Impfzubehör an die Apotheken. Rund 50 Millionen Impfstoffdosen haben sie nach Phagro-Angaben bereits ausgeliefert – und damit die Hälfte aller in Deutschland bislang verimpften Dosen. Der Erfolg der Impfkampagne sei damit eng mit der Leistungsfähigkeit des pharmazeutischen Großhandels verknüpft. Künftig soll alles über die Großhändler laufen.

„Dass die Bundesregierung uns die komplette Versorgung mit COVID-19-Impfstoffen anvertraut, zeigt, wie entscheidend der pharmazeutische Großhandel in Deutschland für eine sichere Impfstoff- und Arzneimittelversorgung ist. Darauf sind wir stolz“, so Phagro-Chef André Blümel. Bislang sei der Pharmagroßhandel ja eher ein „hidden champion“. „Durch die Covid-19-Impfstofflogistik wird unsere erfolgreiche Arbeit und der Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für alle sichtbar“, so Blümel.

Bei den neun im Phagro organisierten Großhändlern sind nach Verbandsangaben rund 15.800 Arbeitnehmer:innen beschäftigt. Der Umsatz der Branche lag im vergangenen Jahr bei 34,6 Milliarden Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Galenica investiert in Gesundheits-App
Apothekenkette steigt bei Zur-Rose-Plattform ein »
Mehr aus Ressort
Vorwurf der Patentrechtsverletzung
Curevac klagt gegen Biontech »
Veränderte Regionalleitungen
Apobank ordnet Vertrieb neu »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Vorwurf der Patentrechtsverletzung
Curevac klagt gegen Biontech»
Veränderte Regionalleitungen
Apobank ordnet Vertrieb neu»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»