Großhändler übernehmen Impfstofflogistik komplett

, Uhr
Berlin -

Die Großhändler sind ab Oktober allein für die Verteilung der Covid-19-Impfstoffe verantwortlich. Dann erhalten auch Impfzentren, Impfteams, der Öffentliche Gesundheitsdienst, Amtsärzte und Krankenhäuser ihre Impfstoffe über den Pharmagroßhandel und die Apotheken, teilt der Bundesverband Phagro mit.

Seit April liefern die Großhändler Corona-Impfstoffe und Impfzubehör an die Apotheken. Rund 50 Millionen Impfstoffdosen haben sie nach Phagro-Angaben bereits ausgeliefert – und damit die Hälfte aller in Deutschland bislang verimpften Dosen. Der Erfolg der Impfkampagne sei damit eng mit der Leistungsfähigkeit des pharmazeutischen Großhandels verknüpft. Künftig soll alles über die Großhändler laufen.

„Dass die Bundesregierung uns die komplette Versorgung mit COVID-19-Impfstoffen anvertraut, zeigt, wie entscheidend der pharmazeutische Großhandel in Deutschland für eine sichere Impfstoff- und Arzneimittelversorgung ist. Darauf sind wir stolz“, so Phagro-Chef André Blümel. Bislang sei der Pharmagroßhandel ja eher ein „hidden champion“. „Durch die Covid-19-Impfstofflogistik wird unsere erfolgreiche Arbeit und der Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für alle sichtbar“, so Blümel.

Bei den neun im Phagro organisierten Großhändlern sind nach Verbandsangaben rund 15.800 Arbeitnehmer:innen beschäftigt. Der Umsatz der Branche lag im vergangenen Jahr bei 34,6 Milliarden Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme »
Großhändler verliert Geschäftsführer
Zimmermann verlässt AEP »
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»