Alternativmedizin

DHU: Kampagne gegen Homöopathie-Krise

, Uhr
Berlin -

In homöopathischen Dosen wird diese Initiative nicht verabreicht ­– sondern in einer ganz großen Portion. Unter dem Motto „Homöopathie. Natürlich. Meine Entscheidung!” startet die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) eine Kampagne für diese zunehmend unter Druck geratene Form der Heilkunde. Um die mediale Aufmerksamkeit zu steigern, wählt die DHU den Social Media-Weg über #MachAuchDuMit und die Webseite „Homöopathie natürlich”.

„Über 30 Millionen zufriedene Menschen setzen für ihre Gesundheit auf Homöopathie und vertrauen ihr. Mit unserer Initiative wollen wir das Selbstbewusstsein der Menschen stärken, sich für die Homöopathie zu entscheiden oder mindestens für eine freie Wahl einzustehen”, so DHU-Geschäftsführer Peter Braun. Außer auf der Website und in den sozialen Medien soll die Kampagne in Kürze auch in den Printmedien aufschlagen. Ob TV- und Radiowerbung folgt, ist noch nicht entschieden.

Der führende Hersteller von Homöopathika in Deutschland verspricht sich ein großes Feedback aus dem Kreis der Anwender solcher Mittel. Denn sie waren es auch, die sich in den vergangenen Monaten verstärkt an die DHU gewandt hatten mit dem Wunsch, den Stellenwert und die Wirksamkeit dieser Heilbehandlung in der Öffentlichkeit zu verankern.

Was die Inhalte der Initiative angeht, geht es laut Braun nie um ein „Entweder-Oder” zwischen Schulmedizin und anderen Therapieverfahren: „Die Kombination der jeweils am besten für den Patienten passenden Methode im Sinne von ‚Hand-in-Hand‘ ist das Ziel der modernen integrativen Medizin. In keiner Art und Weise ist eine Entscheidung für die Homöopathie eine Entscheidung gegen die Schulmedizin. Beides hat seine Berechtigung und ergänzt sich in vielen Fällen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Mehr aus Ressort
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»