Placebo-Globuli

Apotheker entfacht Homöopathie-Debatte Nadine Tröbitscher, 04.01.2018 14:34 Uhr

Berlin - Für die Homöopathie war 2017 kein gutes Jahr – in den sozialen Netzwerken werden hitzige Debatten geführt mit dem Ziel, das Vertrauen in diese alternative Therapieform zu erschüttern. Auslöser für eine aktuelle Diskussion war ein Post auf Twitter zu Placebo-Globuli. Da stellen sich die Kritiker die Frage: Sind nicht alle Globuli Placebo? Es ist eine Diskussion um die Homöopathie auf dem Rücken des Apothekers entfacht.

Die Lender Apotheke in Sasbach bietet im Webshop Plazenta-Nosoden an. So weit, so gut, Mitbewerber gibt es viele auf diesem Gebiet. Neben Pups-Globuli, Brustheilsalbe und Nosoden-Box sind in der Kategorie Zusatzprodukte auch Placebo-Globuli zu finden. Die Zuckerkügelchen zu 10 g sind für zwei Euro zu haben. Apotheker Michael Becker ist nicht der einzige, der solche Globuli im Angebot hat. Nosoden sind für den Apotheker eine wertvolle Therapieform mit langer Tradition. Der homöopathieaffine Apotheker hat mit der Herstellung der Nosoden 2011 begonnen. Vorangegangen war die Herstellung der ersten Nosoden für den eigenen Sohn. Die eigenen Erfahrungen haben den Apotheker überzeugt und so wurde aus dem lokalen Angebot auch der Onlinevertrieb. Dass auch Placebo-Globuli im Shop angeboten werden, ist für Becker nichts Verwerfliches. Die Schulmedizin nutze ebenfalls die Placebo-Medizin.

Das Produkt wird im Shop wie folgt beschreiben: „Und manchmal ist der Neid des Geschwisterchens einfach so groß, dass man fast nachgeben möchte. Hierfür bieten wir Ihnen eine Alternative: Unsere wirkstofffreien Placebo Globuli.“ Die Frage, ob es gut ist, einem Kind ein Scheinmedikament zu geben, ist für den Apotheker berechtigt. Aber im selben Atemzug die ganze Homöopathie durch den Kakao zu ziehen, nicht – zumal die alternative Heilmethode zwar umstritten, aber anerkannt ist.

Becker ist seit 2006 selbstständig und hat in seiner Apotheke vor Ort viel Zulauf von jungen Müttern und Hebammen. Er will niemanden zur Homöopathie missionieren, sondern bietet sie ergänzend zur Schulmedizin an. Wichtig für die Wirkung eines Arzneimittels sind das Vertrauen in und die Einstellung zum Medikament. So habe man mit der Schulmedizin bei einem Anhänger der Homöopathie keinen Erfolg und umgekehrt. Becker hat einen Ruf zu verlieren. Die ersten Kunden zeigen sich nach der Debatte jedoch solidarisch, Becker hat bislang keinen Vertrauensverlust zu verzeichn

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Nächster Wirkstoff im Rennen

Fluoxetin zeigt Wirkung gegen Covid-19»

Testung auf Sars-CoV-2

Neuer PCR-Test: Ergebnis in 16 Minuten»

Corona-Arzneimittel

Eil-Verordnung: Klinikapotheken müssen Vorräte aufstocken»
Markt

Shop-Apotheke und Zur Rose

Versandapotheken: Plattform stoppt Kursrallye»

Interview

„Unsere Plattform wird Amazon haushoch überlegen sein“»

Apora abgesagt, kompletter Neustart

Mega-Plattform: Phoenix verbündet sich mit Pro AvO»
Politik

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»

Zusammenschluss

Neue Initiative will Antibiotika-Forschung vorantreiben»

Wachsende Offenheit für Videosprechstune, eRezept & Co.

Durchbruch da? Bitkom vermeldet enormes Wachstum bei Telemedizin»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Selbstbestimmtes Sterben

Pentobarbital: Vom Schlaf in den Tod»

Integrität der Verpackung beeinträchtigt

PosiFlush: Unsterile Primärverpackung»

Erste gezielte Therapieoption in Sicht

Gefapixant gegen chronischen Husten»
Panorama

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»
Apothekenpraxis

Wirkstoff.A

Iberogast: Wo Bayer mit dem Klassiker hin will»

Außendienstler in eigener Mission

Konnektoren-Krieg: Awinta entschuldigt sich bei Red Medical»

Neues Design, erweitertes Portfolio

Bayer bringt neues Iberogast»
PTA Live

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»