Facebook

DocMorris: Aufreger Homöopathie-Tipp APOTHEKE ADHOC, 09.02.2018 15:04 Uhr

Berlin - DocMorris preist auf Facebook Homöopathie für Tiere an. Die Nutzer finden das gar nicht gut und bombardieren die Versandapotheke mit negativen Kommentaren.

„Unser Tipp für gesunde Vierbeiner“, steht auf dem Bild, das einen Apotheker mit erhobenen Zeigefinger zeigt. Weiter heißt es: „Bach-Blüten und homöopathische Mittel werden auch in der Behandlung von Haustieren immer beliebter.“ Dem Posting-Text zufolge war man bei DocMorris selbst überrascht, „als unsere Apotheker mit diesem Tipp um die Ecke kamen“. Von der Versandapotheke war dieser Beitrag wohl witzig gemeint, bei den Facebook-Nutzern kam der Post hingegen nicht so gut an.

Gepostet wurde der Beitrag am Mittwoch um 16 Uhr, am nächsten Morgen um 9 Uhr gingen die ersten kritischen Kommentare ein. „Sie werden zwar immer beliebter, nur wirken sie aufgrund des fehlenden Wirkstoffes leider nicht und man hat somit Geld verbrannt“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer Kommentartor weißt darauf hin: „Evidenz ist übrigens keine Krankheit.“ Mittlerweile haben Dutzende Menschen unter dem Beitrag ihre Meinung hinterlassen.

Am Donnerstag sah man sich bei DocMorris zu einer Stellungnahme gezwungen: „Wir weisen mit unserem Posting lediglich auf den (für manche) überraschenden Umstand hin, dass auch in der Tierwelt homöopathische Mittel zur Anwendung kommen.“ Jede weitere Interpretation laufe ins Leere. „Natürlich wissen Besitzer von Haustieren am Besten, was gut für ihren Vierbeiner ist.“ Sei ein Tier krank, sollte man den Tierarzt aufsuchen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Fentanyl-Buccaltabletten

Effentora bekommt Konkurrenz»

Dat Tran (Springer AI) bei VISION.A

Apothekenplattformen: „Anmelden alleine reicht nicht“»

Potenzmittel

BGH bestätigt Tadalafil-Generika»
Politik

Religionsfreiheit vs. Versorgungsauftrag

Streit um Pille danach: Kammer legt Berufung ein»

Ehemaliger SPD-Chef wechselt in Wirtschaft

Gabriel wird Aufsichtsrat bei Deutscher Bank»

Altmaier für Unternehmenssteuerreform

Rufe nach Steuersenkungen – Union und SPD uneins»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Kollaterale Sensitivität

Resistenzen: Forscher legen Hinterhalt»

Schlafmittel

Neue Empfehlung: Hoggar ab 65+ nur noch auf Rezept»

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»
Panorama

Pharmaziestudentin sucht Herausforderung

Ninja-Warrior-PhiP: Vom Hörsaal ins Fernsehen»

Nachtdienstgedanken

Diskretion unerwünscht?!»

Eben noch Sprachkurs, schon Inhaber

Belfiore & Hasanbelli: Farmacia-Flair für Jesingen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Einbruch bei Bühler: Alle Gutachten weg!»

Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf»

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»