Facebook

DocMorris: Aufreger Homöopathie-Tipp APOTHEKE ADHOC, 09.02.2018 15:04 Uhr

Berlin - DocMorris preist auf Facebook Homöopathie für Tiere an. Die Nutzer finden das gar nicht gut und bombardieren die Versandapotheke mit negativen Kommentaren.

„Unser Tipp für gesunde Vierbeiner“, steht auf dem Bild, das einen Apotheker mit erhobenen Zeigefinger zeigt. Weiter heißt es: „Bach-Blüten und homöopathische Mittel werden auch in der Behandlung von Haustieren immer beliebter.“ Dem Posting-Text zufolge war man bei DocMorris selbst überrascht, „als unsere Apotheker mit diesem Tipp um die Ecke kamen“. Von der Versandapotheke war dieser Beitrag wohl witzig gemeint, bei den Facebook-Nutzern kam der Post hingegen nicht so gut an.

Gepostet wurde der Beitrag am Mittwoch um 16 Uhr, am nächsten Morgen um 9 Uhr gingen die ersten kritischen Kommentare ein. „Sie werden zwar immer beliebter, nur wirken sie aufgrund des fehlenden Wirkstoffes leider nicht und man hat somit Geld verbrannt“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer Kommentartor weißt darauf hin: „Evidenz ist übrigens keine Krankheit.“ Mittlerweile haben Dutzende Menschen unter dem Beitrag ihre Meinung hinterlassen.

Am Donnerstag sah man sich bei DocMorris zu einer Stellungnahme gezwungen: „Wir weisen mit unserem Posting lediglich auf den (für manche) überraschenden Umstand hin, dass auch in der Tierwelt homöopathische Mittel zur Anwendung kommen.“ Jede weitere Interpretation laufe ins Leere. „Natürlich wissen Besitzer von Haustieren am Besten, was gut für ihren Vierbeiner ist.“ Sei ein Tier krank, sollte man den Tierarzt aufsuchen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»

Interner 10-Punkte-Plan

Noventi bündelt Außendienst»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Polypille zur Primärprävention?»
Panorama

Köln-Merheim

Arbeitsrechts-Streit: Arzt verlässt Saal mitten in OP»

151. Apotheken-Geburtstag

„Vertrauen und Empathie kann das Internet nicht leisten“»

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»
Apothekenpraxis

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»

Apothekenstärkungsgesetz

Berliner Kammer legt vor: So sollen Dienstleistungen vergütet werden»
PTA Live

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»