„Apotheke – Gesundheit ganz persönlich“

BAH startet Kampagne für Vor-Ort-Apotheken APOTHEKE ADHOC, 12.07.2019 09:00 Uhr

Berlin - Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) wirbt in einer neuen Kampagne für den Erhalt der Apotheken vor Ort. Unter dem Titel „Apotheke – Gesundheit ganz persönlich“ stellen drei Apotheker als Testimonials ihre Arbeit vor und sollen Verbraucher so an die Bedeutung der Arzneimittelversorgung vor Ort erinnern. Eine eigene Kampagnenseite erklärt das Berufsbild des Apothekers und gibt Infos zu Themen der Arzneimittelversorgung.

Die Kampagne läuft über verschiedene Kanäle: So wird in Anzeigen im redaktionellen Stil jeweils ein echter Apotheker mit seiner persönlichen Motivation für seinen Beruf vorgestellt und der Mehrwert der Apotheke vor Ort erläutert. Einer von Ihnen ist der 26-jährige Tobias Brandl, der in die Fußstapfen seines Vater getreten ist: „Das, was mein Vater tut, ist genau das Richtige für mich“, wird er vom BAH zitiert. Brandl betreibt die Palmen-Apotheke in Ottobrunn, die sein Vater 1982 gegründet hat. Im zugehörigen Beitrag wird im Wesentlichen erklärt, was ein Apotheker macht. „Wenn die Kunden wiederkommen, weil meine Beratung ihnen geholfen hat, weiß ich, dass ich den besten Job habe, den ich mir vorstellen kann“, so Brandl.

Die drei Apotheker haben jeweils einen anderen Beratungsschwerpunkt, den sie in der Kampagne präsentieren. Bei Brandl sind es Senioren. Der zweite Protagonist ist Gerald Göbel von der Rochus-Apotheke in Neustadt, der seinen Schwerpunkt auf die Beratung von Familien legt. Dritte im Bunde ist offenbar eine weibliche Apothekerin, deren Identität der BAH aber noch nicht bekanntgibt. Sie soll im Laufe des Jahres folgen. „Alle drei zeigen, worauf es wirklich ankommt: auf eine empathische, vertrauenswürdige und kompetente Beratung“, so der BAH. Anzeigen mit ihnen sollen insbesondere in Publikumszeitschriften geschaltet werden.

Darüber hinaus wurde die Internetseite gesundheit-ganz-persoenlich.de eingerichtet, die mit (Service)-Beiträgen über den Stellenwert der Apotheke vor Ort informiert. Verbraucher könne sich dort beispielsweise über gut sortierte Hausapotheken informieren, über grüne Rezepte oder darüber, welche Arzneimittel man unbedingt mit auf Reisen nehmen sollte. Außerdem finden sich auf der Seite Info-Artikel zu allgemeinen Themen des Gesundheitswesens wie der Arzneimittelvielfalt in Deutschland oder OTC-Switches.

Auch auf Bewegtbild setzt der BAH in seiner Kampagne: Internetvideos zeigen die Testimonials mit ihren Kunden in ihrer Apotheke, um unmittelbar den Mehrwert der persönlichen Beratung zu verdeutlichen. Die Videos erscheinen sowohl auf der Kampagnenseite als auch auf YouTube. Der Onlineauftritt des BAH bewirbt sie ebenfalls. Zielgruppe sind laut Verband in erster Linie Patienten und Kunden. „Implizit sollen aber auch gesundheitspolitische Entscheidungsträger den Mehrwert der Versorgung durch Apotheken vor Ort erkennen“, so der BAH. Die Inhalte der Kampagne werden demnach zu einem Großteil unentgeltlich von den beteiligten ehrenamtlichen Mitarbeitern des BAH erstellt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Eine Million Flaschen nicht nutzbar

Desinfektionsmittel: Ministerium muss umetikettieren»

Abda warnt, Landesregierungen geben grünes Licht

Corona-Test: Sachsen erlaubt Verkauf in Apotheken»

Corona-Kriminalität

Festnahmen nach Millionen-Betrug mit Atemmasken »
Markt

Klinikkonzern lässt Tele-Ärzte sitzen

Medgate: Rhön steigt schon wieder aus»

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»
Politik

Recht auf Zerschlagung und Verbannung

Amazon & Co: EU will härter gegen Internetriesen vorgehen»
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung von Spahn»

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Missbrauch vermeiden

FDA fordert Warnhinweis für Benzodiazepine»

Chargenrückruf

Pyolysin: Falsche Gebrauchsinformation»

Vier Chargen betroffen

Midazolam mit falscher Haltbarkeit»
Panorama

Weiterbildungsangebot für PTA

Zum Apothekenfachwirt in Osnabrück»

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»
Apothekenpraxis

„In der Verantwortung, jetzt nicht zu kneifen“

Nordrhein: Die ersten Apotheker haben geimpft»

Teilnahme an Modellprojekten

Impfen in Apotheken: Vorher Versicherung checken!»

Grippeimpfstoffe

Apotheken können Spahns Reserve bestellen»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»