Cerascreen: PCR oder Antikörpertest von daheim

, Uhr

Berlin - Cerascreen ist bekannt für eigenständig durchzuführende Tests und andere In-vitro-Diagnostika zur Eigenanwendung. So bietet das Unternehmen beispielsweise einen Vitamin-D-Test oder auch Darmflora- und Stoffwechseltests. Jetzt werden auch zwei Corona-Tests angeboten. Der Kunde kann wählen zwischen einem Antikörpertest oder einer Testung mittels PCR-Methode – beides bequem von zu Hause aus.

Antikörper-Tests sind für viele Bürger ein Segen, denn immer mehr Menschen wollen wissen, ob sie Covid-19 bereits hatten. Ungenaue oder schlechte Sensitivitäts- und Spezifitätswerte bei Schnelltests können allerdings zu einer hohen Zahl an falsch-positiven oder falsch-negativen Ergebnissen führen. Daher bleibt die Testung mittels PCR-Methode immer noch die zuverlässigste. Auch Antkörpertests nach der Elisa-Methode liefern valide Aussagen über eine überstandene Infektion. Cerascreen nutzt beide Methoden und bringt gleich zwei Corona-Tests auf den Markt.

Antikörpertest

Der Cerascreen Coronavirus Antikörper Test ist ein zuverlässiger Bluttest nach der Elisa-Methode. Das Unternehmen betont, dass es sich um keinen Schnelltest handelt – der Kunde erhält kein Sofortergebnis. Die entnommene Blutprobe muss eingesendet werden. In einem zertifizierten medizinischen Labor wird die Probe auf Antikörper gegen Sars-CoV-2 getestet. Andere Antikörper werden nicht nachgewiesen. Die Auswertung und Benachrichtigung soll laut Hersteller binnen 12 bis 48 Stunden nach Laboreingang erfolgen. Die Testung erfolgt ausschließlich auf IgG-Antikörper. Nach der Erstinfektion bilden sich diese Antikörper nach ungefähr einer Woche, also zu einem Zeitpunkt, zu dem die Viruslast im Körper bereits wieder abnimmt. Mit diesem Antikörpertest lassen sich also nur abklingende oder bereits überstandene Infektionen nachweisen.

Cerascreen empfiehlt diesen Test allen Menschen, die überprüfen wollen, ob zurückliegende Symptome keine reine Erkältung waren, sondern eine Sars-CoV-2-Infektion. Da das neuartige Coronavirus in einigen Fällen nur leichte grippeähnliche Symptome verursacht, sind sich viele Menschen nicht sicher, ob sie das Virus nicht vielleicht schon in sich hatten. Sinnvoll sei der Test rund 14 Tage nach dem Auftreten der Symptome. Liegen aktuell Symptome vor, die einer Grippe oder Erkältung ähneln, lohnt sich der Kauf des Antikörpertest nicht – hier verweist Cerascreen auf das Angebot des PCR-Tests. Der Cerascreen-Antikörpertest kostet inklusive Auswertung 69 Euro.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»