CentoKit: PCR-Test bei Amazon

, Uhr

Berlin - Den PCR-Test selbst zu Hause durchführen zu können, klingt für viele Menschen verlockend. Dabei gleich die ganze Familie testen zu können, wäre noch besser. Bei Amazon wird der CentoKit-PCR-Test angeboten, der gleich als „Family“-Packung zur Verfügung steht. Die Proben werden abgeholt, innerhalb von 12 bis 24 Stunden soll das Ergebnis vorliegen. Die Selbstdurchführung solcher Tests wird jedoch kritisch gesehen, das zeigen auch die Bewertungen.

Es klingt eigentlich ganz einfach: Das von Centogene auf Amazon angebotene Selbstabstrich-Kit kostet in der Single-Version 79 Euro. Wer die ganze Familie testen will, kann gleich das „Family“-Angebot wählen: Dieses umfasst vier PCR-Tests für 189 Euro – inklusive Abholung der Proben durch einen Logistik-Dienstleister, auch am Wochenende. Beim Familienpaket können jedoch nur alle vier Tests auf einmal abgeholt werden. Eine einzelne Nutzung und Einsendung der Tests ist nicht vorgesehen und wird von vielen Nutzern kritisiert.

PCR-Test für „neue Normalität“

Der Verkäufer lockt mit einem einfachen „4-Schritte-Prozess“: Nach einer zwingenden Online-Registrierung und der Probenentnahme wird die Abholung mit dem Logistikdienstleister „Go!“ vereinbart. Innerhalb von maximal 24 Stunden nach Probeneingang soll das Ergebnis dann im Online-Portal einsehbar sein. „Ebnen Sie Ihren Weg in eine neue Normalität“, schreibt Centogene. „Mit CentoKit-19 erhalten Sie ein Probenentnahmeset, mit dem Sie den Rachenabstrich zu Hause schnell, sicher und bequem durchführen können.“ Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen den Test nicht alleine durchführen. Falls die Probenentnahme durch eine Zweitperson stattfindet, soll diese sich durch „adäquate Hygienemaßnahmen“ schützen.

Die Sicherheit und Qualität der Ergebnisse wird durch zertifizierte und akkreditierte Labore versprochen, als durchführendes Labor werden die „Dr. Bauer Laboratoriums“ genannt. Dennoch enthält das Angebot den Hinweis, dass der Test einen Abstrich, der von medizinischem Fachpersonal durchgeführt wurde, nicht ersetzen kann – und in der Regel von den Gesundheitsämtern nicht als ausreichend angesehen wird, um eine bestehende Quarantäne-Anordnung bei einem negativen Testergebnis aufzuheben.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres