Healthcare-Barometer 2019

PwC: Drei Viertel der Deutschen wollen Medikamente online APOTHEKE ADHOC, 21.02.2019 11:45 Uhr

Berlin - Die Deutschen sind immer unzufriedener mit dem Gesundheitswesen – auch weil dessen Digitalisierung nicht vorankommt. Zu diesem Ergebnis kommt PricewaterhouseCoopers (PwC) in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft hat in ihrem „Healthcare-Barometer 2019“ die Haltung der Bundesbürger zu Ärzten, Kliniken, Krankenkassen und Arzneimittelherstellern untersucht – und hat auch für die Apotheken vor Ort unerfreuliche Nachrichten.

Das Gute zuerst: „Deutschland hat noch immer eine medizinische Versorgung auf sehr hohem Niveau“, sagt Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswirtschaft bei PwC. Zusammengenommen sind die Deutschen nach wie vor recht zufrieden mit ihrem Gesundheitssystem, doch die Tendenz zeigt eindeutig nach unten. 55 Prozent der 1000 Befragten sehen das deutsche Gesundheitssystem als eines der drei besten weltweit. Vor zwei Jahren waren es mit 64 Prozent noch deutlich mehr.

So zeigten sich die Befragten vor allem mit der Behandlung durch die Ärzte wenig begeistert: Nur ein Drittel der Befragten ist rundum zufrieden. 40 Prozent sind der Meinung, ihr Arzt nehme sich zu wenig Zeit für sie, 22 Prozent sagen gar, sie fühlen vom Arzt und seinen Angestellten nicht ernstgenommen. „Umso wichtiger ist es, dass Ärzte wieder mehr Wert auf den Faktor Mensch legen, und sich gleichzeitig Entlastung bei Routineabläufen suchen, etwa durch digitale Technologien“, schlussfolgert Burkhart.

Auf hohem Niveau leicht bergauf geht es hingegen mit dem Bild der Kassen: 86 Prozent der Befragten ist mit den Leistungen der GKV einverstanden, zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Vermutlich spiegele sich darin die gute wirtschaftliche Lage der Kassen, die es ihnen erlaubt, auch Zusatzleistungen zu bewilligen, vermutet Burkhart. Ebenfalls bergauf, wenn auch von bedeutend niedrigerem Niveau geht es mit dem Image der Hersteller: Zwar betrachten sie noch immer 69 Prozent eher als Unternehmen, die auf Gewinnmaximierung ausgerichtet sind, denn als innovative Unternehmen, die mit ihren Produkten Menschen heilen – das tun nur 20 Prozent. Doch der Branche ist es kontinuierlich gelungen, ihr Image zu verbessern und Vertrauen aufzubauen: 2014 äußerten noch 76 Prozent den Vorwurf der Gewinnorientierung, lediglich 15 Prozent sahen die Unternehmen als Innovatoren.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Krise

Kontaktsperre soll verlängert werden»

Frankreich

Corona-Krise: Ärzte verklagen Regierung»

Pneumokokken-Impfstoff

Pfizer kontingentiert Prevenar 13»
Markt

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»

Streit um Zulassungsstatus

Klosterfrau: Femannose N bleibt verkehrsfähig»

Versandhandel als Gewinner

OTC-Hersteller: Corona-Krise sorgt für Umbruch»
Politik

Kabinettsentwurf zum PDSG

Abda zur eRezept-Pflicht: Apotheker sind dabei»

Kein Blankoscheck für Laschet-Regierung

Epidemie-Gesetz muss warten»

Aussetzung bis Ende Juni

Rabattverträge: BPI fordert Machtwort der Bundesregierung»
Internationales

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»
Pharmazie

Rückruf

Gastricholan weicht ab»

Off-Label-Use bei Covid-19

AMK gibt Wirkstoffübersicht heraus»

Statt Einzelimport für knapp 2000 Euro

MSD karrt Pneumovax aus Japan heran»
Panorama

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»

Corona-Krise

Mundschutz: Söder will „nationale Notfallproduktion“»
Apothekenpraxis

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»

Trotz oder wegen Corona

Verpasste Chance: Wo bleiben die Grippeschutz-Modellprojekte?»

Patientendaten-Schutz-Gesetz

Spahn macht eRezept ab 2022 zur Pflicht»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»