Pharma Mall: Export-Apothekerin aufgeflogen

, Uhr

Laut Branchenkennern läuft das Geschäft im großen Stil. Vor allem kleine und mittlere Apotheken sicherten sich über den Zwischenhandel ihre Liquidität. Zwischen 50.000 und 100.000 Euro könnten pro Monat mit dem Verkauf von Arzneimitteln an Zwischenhändler und Vollsortimenter umgesetzt werden – wobei nicht immer der Export im Vordergrund stehe.

„Die Frage ist nicht, welche Apotheken da mitmachen, sondern welche nicht“, sagt ein Insider. Er schätzt, dass rund ein Dutzend Firmen die Ware aufkauft und exportiert, vorzugsweise nach Großbritannien. Einer der Anbieter ist Phatebo (Pharma Team Bodensee). Das Unternehmen aus Hilzingen war zuletzt Ende April auf der Suche nach bestimmten Medikamenten wie Betmiga, Brilique, Forixa, Januvia/Janumet, Onglyza, Tegretal, Vesikur, Viani und Xelevia. Aber auch Generika wie Torasemid AbZ/Ratiopharm standen auf der Angebotsliste.

Apotheken mit Großhandelserlaubnis und qualifiziertem Lieferanten konnten bestimmte Mengen mit vorgegebener Restlaufzeit liefern. Je nach PZN gab es unterschiedliche Aufschläge: Die Spanne reichte von wenigen Cent bis hin zu 40 Euro. Am lukrativsten waren Forxiga mit bis zu 48 Prozent und Vesikur mit bis zu 78 Prozent Aufschlag.

Grund für das florierende Geschäft ist die Nutzenbewertung. Durch die Erstattungspreise sind einige Arzneimittel in Deutschland mittlerweile deutlich günstiger zu haben als in anderen Ländern. „AstraZeneca hat [...] teilweise 70 Prozent mehr Arzneimittel ausgeliefert, als Nachfrage auf dem deutschen Markt bestand“, sagte Deutschlandchef Dirk Greshake bereits 2016 im Interview. Trotzdem sei es zu Lieferengpässen gekommen. AstraZeneca sei aufgrund seiner Indikationen und seiner geografischen Präsenz besonders betroffen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»