Die Stunden des Filialleiters sind gezählt

, Uhr

Berlin - Gutes Personal zu finden, gehört mittlerweile zu den größten Herausforderungen für Apothekeninhaber. Der Fachkräftemangel schlägt auf allen Ebenen zu: Approbierte, PTA, PKA – und immer wieder besonders bei der Suche nach Filialleitern. Die apothekenrechtlichen Vorgaben und ihre Auslegung verschärfen das Problem.

Expandiert ein Inhaber, übernimmt oft ein altgedienter Approbierter aus der Hauptapotheke die Führung. Vertrauen ist wichtig, denn der Erfolg einer Filiale steht und fällt mit der Führung des „Außenpostens“. Doch nicht immer ist diese bequeme Lösung möglich, und der Apotheker muss sich einen Filialleiter suchen.

In beiden Konstellationen ist es immer auch eine Frage des Geldes: Filialleiter verdienen zwischen 10 und 50 Prozent über Tarif, teilweise wird auch deutlich mehr geboten. Zielvereinbarungen und gekoppelte Boni sind ebenfalls üblich. Im Einzelfall entscheiden die Fähigkeiten und Erfahrung des Bewerbers sowie die Lage und Struktur der Apotheke.

Für Inhaber ein wiederkehrendes Problem: Ein erfolgreicher Filialleiter entscheidet sich irgendwann für die Selbstständigkeit und eine eigene Apotheke. Der Fachkräftemarkt für potenzielle Filialleiter ist jedoch zusätzlich beschränkt: Während angestellte Approbierte in der Offizin auch halbtags arbeiten können, kommt für eine Filialleitung fast ausschließlich eine Vollzeitstelle in Frage. Dass ein Filialleiter in Teilzeit einen zweiten Approbierten zur Abdeckung der Öffnungszeiten an die Seite gestellt bekommt, ist typischerweise nicht möglich. Denn die Aufsicht verlangt – je nach Bundesland – vom Filialleiter eine Präsenz in Vollzeit.

+++ APOTHEKE ADHOC Umfrage +++
Filialleiter nur in Vollzeit – was meinen Sie? Jetzt abstimmen!

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»