Berlin -

Da ausländische Versandapotheken mit Rx-Boni locken, versuchen auch hierzulande immer noch Apotheker, ihren Kunden besondere Anreize zu bieten. Jetzt war wieder ein Fall vor Gericht, bei dem ein Apotheker Wertgutscheine von 50 Cent für den Besuch seiner Apotheke gewährt hatte. Doch das Verfahren ist nach Informationen von APOTHEKE ADHOC beigelegt. Den umstrittenen Bonus gibt es nicht mehr, ohnehin war zusätzlich die Apothekerkammer eingeschritten.

In den Wir leben-Apotheken von Dirk Düvel erhielten die Kunden für jeden Besuch einen Wertgutschein in Höhe von 50 Cent. Diesen konnten sie später beim Kauf von OTC-Arzneimitteln oder Freiwahlprodukten einlösen. Eine Kollegin aus Winsen schickte einen Testkäufer und belegte damit, dass die Gutscheine auch bei der Rezepteinlösung herausgegeben werden. Sie verklagte den Kollegen.

Doch das Landgericht Lüneburg hatte in erster Instanz keine Probleme mit dem Modell. Der Bonus wurde für zulässig erklärt, weil die Richter die Gutscheine offenbar mit geringwertigen Kleinigkeiten wie Papiertaschentüchern oder Hustenbonbons gleichgesetzt hatten. Das Gericht hat den Antrag der klagenden Apothekerin abgewiesen.

Die Boni gibt es trotzdem aktuell nicht mehr. Denn die Apothekerkammer Niedersachsen hatte das Modell in ihrer Funktion als Aufsichtsbehörde bereits verboten. Gegenüber Düvel wurde eine Untersagung ausgesprochen, nachdem zuvor eine Anhörung stattgefunden hatte. Das Verwaltungsgericht Lüneburg wies den Eilantrag des Apotheker gegen ein entsprechendes Verbot der Kammer zurück.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
„Kann das meinen Mitarbeitern nicht mehr antun“
Nervliche Belastung: Inhaber stoppt Bürgertests »
Weiteres