Gratis-Schnelltests: Apotheken rechnen über KV ab

, Uhr

Berlin - Ab 8. März soll jeder Bundesbürger Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche haben. Auch Apotheken dürfen sich beteiligen und 12 Euro für die Leistung sowie bis zu 6 Euro für den Test in Rechnung stellen. Die Kosten übernimmt der Bund. Abgerechnet wird die Leistung über die jeweilige Kassenärztliche Vereinigung (KV).

In der Coronavirus-Testverordnung (TestV) sind die Details zu den geplanten Massentests geregelt, für die der Begriff der „Bürgertestung“ eingeführt wird. Demnach hat jeder Bürger mit Wohnsitz in Deutschland „im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten“ einen Anspruch auf eine Testung mittels PoC-Antigen-Tests pro Woche. Dazu gehören das Aufklärungsgespräch, Entnahme und Analyse der Probe und die Mitteilung des Ergebnisses verbunden mit der Ausstellung eines Zeugnisses über das Vorliegen oder Nichtvorliegen einer Infektion.

Möglich sind die Tests nicht nur beim öffentlichen Gesundheitsdienst und seinen Testzentren, sondern auch in Arztpraxen sowie bei Zahnärzten, ärztlich oder zahnärztlich geführten Einrichtungen, medizinischen Labore, Apotheken sowie Rettungs- und Hilfsorganisationen und „weitere Anbieter, die eine ordnungsgemäße Durchführung garantieren“.

Abgerechnet werden können für selbst beschaffte PoC-Antigen-Tests die entstandenen Beschaffungskosten bis maximal 6 Euro je Test. Für die Durchführung können Apotheken 12 Euro abrechnen – nur Ärzte und Zahnärzte bekommen 15 Euro. Wie kontrolliert wird, ob die Person bereits einen Test hat durchführen lassen, steht in der Verordnung nicht.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes
Fehlende Dosierungen: Kein Retax-Grund »
Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B