Emerade-Ersatz zuzahlungsfrei: Aber wie?

, Uhr

Berlin - Die gute Nachricht: Wenn Patienten ihren defekten Emerade-Notfallpen in der Apotheke umtauschen wollen, brauchen sie zwar ein neues Rezept, müssen aber keine Zuzahlung leisten. Außerdem haben die Kassen seit Inkrafttreten des Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) einen Regressanspruch gegen den Hersteller. Wie die sogenannten Ersatzverordnungen, die seit Jahresbeginn zulässig sind, aussehen sollen, weiß allerdings noch niemand.

Im Rahmenvertrag ist in § 31a die Ersatzverordnung geregelt. Es gibt zwar Vorgaben an das Rezept, aber genauer definiert sind diese bislang noch nicht. Es heißt lediglich: „Eine Verordnung gilt als Ersatzverordnung […], wenn die Verordnung gemäß Anlage [*] BMV-Ä gekennzeichnet ist und neben einer Kennzeichnung mit Ziffern im Personalienfeld eine Sonderkennzeichnung [**] aufweist.“

Mit BMV-Ä ist der Bundesmantelvertrag der Ärzte gemeint; allerdings liefert dieser aktuell noch keine Hinweise, wie der mit [**] gekennzeichnete Hinweis aussehen sollen. Lediglich dass er in Textform daher kommt, ist dem Text bereits zu entnehmen.

Auf der Ersatzverordnung darf nur das „ersetzende Arzneimittel“ verschrieben werden – ob derselbe Wirkstoff vorliegen muss, ist nicht geregelt. Die Apotheke muss das Rezept zuzahlungsfrei beliefern und das vereinbarte Sonderkennzeichen – das bislang noch nicht bekannt ist – aufdrucken. Das Sonderkennzeichen soll in der Technischen Anlage I aufgeführt werden.

Gemäß Rahmenvertrag haben die Apotheken die zur Sicherung von Ersatzansprüchen dienenden Rechte unter Beachtung der geltenden Form und Fristvorschriften zu wahren. Außerdem sollen sie bei der Durchsetzung der Ersatzansprüche durch die Krankenkasse soweit erforderlich mitwirken – beispielsweise durch Auskunftserteilung oder durch Zurverfügungstellung entsprechender Unterlagen und Kaufbelege.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes
Fehlende Dosierungen: Kein Retax-Grund »
Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B