Apotheken dürfen PoC-PCR-Tests anbieten

, Uhr
Berlin -

In Baden-Württemberg wurde die Corona-Warnstufe ausgerufen. Dadurch, dass der Grenzwert für die Hospitalisierungsinzidenz überschritten wurde, benötigen ungeimpfte Bürger:innen für Besuche von Kino oder Restaurants ab sofort einen negativen PCR-Test. Personengruppen, die sich aktuell nicht impfen lassen können, seien von dieser Regelung ausgenommen, informiert der Landesapothekerverband Baden-Württemberg.

Die Corona-Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet. Für die Bürger:innen bedeutet das eine Änderung bei den Testvorgaben: Wer noch nicht geimpft ist, der muss nun beispielsweise fürs Kino einen PCR-Test statt eines Antigen-Schnelltests vorlegen. Die Kosten hierfür muss der Ungeimpfte selber tragen.

Apotheken dürfen PoC-PCR-Tests anbieten

Der LAV stellt klar, dass Apotheken sowohl Antigen-Schnelltests als auch PCR-Tests „gemäß der gültigen Testverordnung“ anbieten dürfen. Bei den PCR-Tests könne die Apotheke frei entscheiden, ob sie die Proben ins Labor sendet oder mittels PoC-Analysengerät direkt auswertet. „Die Abstrichnahme erfolgt in beiden Fällen in der Apotheke. Die Auswertung erfolgt entweder in einem Labor, mit dem die Apotheke im Vorfeld entsprechende Vereinbarungen getroffen hat, oder die Auswertung erfolgt mittels entsprechender Geräte in der Apotheke.“ Hier sei wichtig, dass die Analysengeräte „ein entsprechendes Konformitäts- und Zulassungsverfahren durchlaufen haben und eine entsprechende CE-Kennzeichnung besitzen.“

Rechtlich unterscheidet sich der Labor-PCR-Test nicht vom PoC-PCR-Test. „Ein PoC-PCR-Test wird als Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis anerkannt“, informiert der LAV Baden-Württemberg. „Dementsprechend kann auf Grundlage eines PoC-PCR-Testergebnisses eine Absonderung ausgesprochen oder auch beendet werden. Auch ein Genesenennachweis kann auf einem positiven PoC-PCR-Test basieren. Die rechtliche Grundlage ist die Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.“ Testergebnisse, die durch PoC-PCR-Tests in der Apotheke gewonnen werden, könnten somit auch für internationale Reisen genutzt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verweis auf Grippeapotheken
Abda: Apotheken können boostern»
Minister stellt Gremium zur Disposition
Spahn: Stiko taugt nicht für Pandemie»