201,1: Höchste Inzidenz seit Beginn der Pandemie | APOTHEKE ADHOC
Rekord bei Infektionszahlen

201,1: Höchste Inzidenz seit Beginn der Pandemie

, , Uhr
Berlin -

Die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen hat den höchsten Wert seit Beginn der Corona-Pandemie erreicht. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der bestätigten Fälle pro 100.000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 201,1 an. Der bisherige Rekordwert wurde auf dem Höhepunkt der zweiten Corona-Welle am 22.12.2020 mit 197,6 erreicht.

Je nach Bundesland sieht die Situation ganz unterschiedlich aus:

  • Sachsen: 491
  • Thüringen: 428
  • Bayern: 316
  • Baden-Württemberg: 235
  • Brandenburg: 233
  • Berlin: 195
  • Sachsen-Anhalt: 188
  • Hessen: 149
  • Mecklenburg-Vorpommern: 136
  • Hamburg: 133
  • Nordrhein-Westfalen: 123
  • Rheinland-Pfalz: 123
  • Saarland: 111
  • Niedersachsen: 105
  • Bremen: 89
  • Schleswig-Holstein: 76

Unter den Landkreisen liegt der Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 924 an der Spitze, vor den bayerischen Landkreisen Rottal-Inn (833) und Mühldorf a.Inn (831) sowie dem thüringischen Landkreis Sonneberg (824). Danach folgen die bayerischen Landkreise Traunstein (764), Miesbach 8715), Regen /701) und Berchtesgadener Land (684) sowie Passau (682).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»