ApoRetrO

Unbekannte klauen ganze Apotheke Alexander Müller, 24.02.2018 07:59 Uhr

Berlin - Einbrüche in Apotheken gehören zum traurigen Alltag, sofern das Wort nachts überhaupt angezeigt ist. Diebstahl von Kunden und Kollegen ist dagegen wortwörtlich an der Tagesordnung. Aber dass gleich eine ganze Apotheke weggeschafft wird, hat Oberhauptkommissar Theo Tünsmeyer auch noch nicht erlebt.

Die Diebe kamen in der Nacht, mit schwerem Gerät. Und statt das Schaufenster einzuschlagen oder den Lieferanteneingang aufzubrechen, hoben sie gleich die Apotheke mit einem Kran aus der Häuserzeile, verluden sie auf einen Schwertransporter und verschwanden damit über alle Berge. „Ich dachte, das wäre eine Marketingaktion“, sagt Anwohner Herbert S., der das Ganze vom Fenster aus verfolgt hat. Seine Frau Gudrun glaubte an „ein Kunstgroßprojekt, von diesem, diesem Christoph, der auch den Reichstag bemalt hat“.

War es aber nicht. Sondern ein dreister Diebstahl. „Es ist alles weg“, stöhnt Inhaber Klaus U. Die Polizei tappt noch im Dunkeln, wer hinter dem Verbrechen stecken könnte. Der Apotheker hat einen Verdacht: „Das war bestimmt der Großhändler. Der Außendienstler war die Woche da und als ich ihm erklärt habe, ich hätte schließlich auch keinen garantierten Gewinn, ist er beleidigt abgezogen. Das ist jetzt wohl die Quittung. So kannte ich Retouren noch nicht.“

Doch so leicht will es sich Polizist Tünsmeyer nicht machen. Er will auch einen politischen Anschlag nicht ausschließen, gerade in Zeiten der Koalitionsbildung. Was da zuletzt aus der SPD wieder zum Thema Apotheken und Rx-Versandverbot zu hören gewesen war, macht den erfahrenen Polizisten zumindest misstrauisch. Die Honorargutachter von 2hm haben dagegen ein Alibi: Die konnten glaubhaft versichern, dass sie sich nach Abgabe ihres Werkes so wenig für Apotheken interessieren wie davor.

Bleiben die üblichen Verdächtigen: Karl Lauterbach, der sogar von Iberogast schwere Nebenwirkungen bekommt. Oder Gerd Glaeske, dem man nachsagt, er sammele Apotheken wie ein Jäger Trophäen. Oder waren es doch die Kassen, weil sie mit dem Schiedsspruch zur Hilfstaxe (Klage ist eingereicht) maximal 300 Zyto-Apotheken einkassieren können?

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Vergleich

Xarelto: Bayer zahlt Hunderte Millionen»

WIRKSTOFF.A

Experte erklärt eRezept. Alles, was Sie wissen müssen»

E-Rezept: Milliardenträume bei Zur Rose

„So eine Chance hat man nur einmal im Leben“»
Politik

CDU-Landtagsfraktionssitzung

Spahn für Masern-Impfpflicht in Kitas und Schulen»

Lieferengpass

Oxytocin: Spahn ruft Versorgungsengpass aus»

Masern

Impfpflicht-Vorstoß: Grüne skeptisch»
Internationales

CBD-Produkte

CVS steigt ins Cannabis-Geschäft ein»

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»
Pharmazie

AMK-Meldung

Salofalk muss zurück»

Rote-Hand-Brief

Kein Elvitegravir und Cobicistat in der Schwangerschaft»

Zweites Halbjahr 2018

BfArM: 185 Medikationsfehler direkt gemeldet»
Panorama

Digitalkonferenz

VISION.A: Der Video-Rückblick»

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker vor Gericht»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»
Apothekenpraxis

Drei Schwangerschaften in einem Jahr

Eine Apotheke und drei Babys»

Kritik an Mondpreisen

Apothekenkundin: Zornesröte wegen Notfalldose»

Verfahren um Berufsverbot

Die Würde des Apothekers»
PTA Live

Tumorerkrankung

PTA mit Sehbehinderung: „Ich wollte in den Hintergrund“»

LABOR-Debatte

Apothekerdemo in Berlin: Eure Meinung ist gefragt!»

Apotheken-Konzerte

PTA Kim on Tour: Das sind die Gewinner-Apotheken»
Erkältungs-Tipps

Erkältung

Fließschnupfen vs. Stockschnupfen»

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»