„Alg-II-Masken“: Fristen und Vergütung

, Uhr
Berlin -

Mit der Absenkung des FFP2-Honorars für die Apotheken finanziert Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine weitere Gruppe: Etwa 5 Millionen Alg-II-Bezieher:innen bekommen je zehn FFP2-Masken. Diese müssen bis zum 6. März in den Apotheken abgeholt werden.

Ziel der Verordnung ist es, „das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 für besonders vulnerable Personengruppen – insbesondere vor dem Hintergrund des weiterhin dynamischen Infektionsgeschehens – mittels der Verwendung von Schutzmasken zu reduzieren“. Und weil an anderer Stelle eine Maskenpflicht etwa im Einzelhandel oder öffentlichen Verkehrsmitteln eingeführt wurde, sollen im nächsten Schritt nicht nur Risikogruppen, sondern auch Personen, die Arbeitslosengeld 2 beziehen, aus staatlichen Mitteln versorgt werden, sofern noch nicht über die Coupons erfolgt.

Krankenkassen und die private Krankenversicherer müssen selbst ermitteln, wer noch Anspruch hat. Diese Personen bekommen dann einen Nachweis der Anspruchsberechtigung per Post. Gegen Vorlage des Informationsschreibens können die Masken in den Apotheken eingelöst werden. Eine Eigenbeteiligung ist nicht vorgesehen.

Vor allem die Fristen sind sportlich. Die Kassen benötigen nach eigenen Angaben allein zehn Tage für den Datenabgleich, dann müssen die Informationsschreiben gedruckt und verschickt werden, was noch einmal vier Werktage benötigen werde. Die eigentliche Frist zur Einlösung wird damit denkbar knapp – und entsprechend voll könnte es in den Apotheken werden. Denn auch mit Nachfragen bis zum Versand der Infoschreiben ist zu rechnen. Diese Erfahrungen haben die Apotheken schon im Dezember gemacht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Kappe ist pink statt lila
Biontech meldet Farbabweichungen »
Großeinsatz am Heidelberger Uni-Campus
Institut für Pharmazie: Gesperrt wegen Amoklauf »
„Kaufmännisch lohnt sich Impfung nicht mehr“
Hinhaltetaktik der Abda: Apothekerin stellt Covid-Impfungen wieder ein »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»