Schließung

Apothekerin: Hilfstaxe hat mir Genick gebrochen Lothar Klein, 04.04.2018 13:18 Uhr

Berlin - Seit 20 Jahren hat eine Freiburger Apothekerin für die onkologische Praxis im Ärztehaus Zytostatika geliefert. Jetzt ist Schluss damit: „Die neue Hilfstaxe hat mir das Genick gebrochen.“ Die Apotheke wurde inzwischen geschlossen. Ende Mai muss sie leer geräumt sein. Nur die Zytoherstellung hatte die Apotheke noch am Leben erhalten. Die Apothekerin ist mit ihrem Schicksal nicht allein: Auch eine Apotheke in Chemnitz und die Hofmark-Apotheke in Winhöring haben ihre Sterillabore ebenfalls wegen der neuen Hilfstaxe abgegeben.

„Ich kann die Zytoherstellung so unterbezahlt nicht mehr anbieten“, begründet Apothekerin Angela Huber ihren Schritt. Seit 16 Jahren hat sie in der Hofmark-Apotheke Zytostatika für Ärzte in der Region Altötting hergestellt. Anders als bei ihrer Freiburger Kollegin hängt die Existenz der Apotheke davon nicht ab. „Unsere Arbeit ist etwas wert“, so Huber, „ich sehe es nicht ein, das für ein Butterbrot zu machen.“ Das Sterillabor sei mit solch hohen laufenden Kosten verbunden, die durch das Honorar nicht mehr gedeckt werden könnten.

Nicht gut zu sprechen ist Huber auf den Deutschen Apothekerverband (DAV): „Dem sind die wenigen verbliebenen Zyto-Apotheken Wurst. Es ist unverständlich, dass der DAV nichts unternimmt.“

Am 22. Januar hatte die Schiedsstelle unter Leitung von Dr. Rainer Hess die Honorare für Zyto-Apotheken erheblich gekürzt – um bis zu 200 Millionen Euro. Seitdem stöhnen die Zyto-Apotheken über die neuen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Der Abrechnungspreis für den Wirkstoff ist demnach bei nicht patentgeschützten Wirkstoffen im Grundsatz der zweitgünstigste Apothekeneinkaufspreis – abzüglich eines Abschlags von 50 Prozent. Zuvor waren es 30 Prozent.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»
Panorama

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»