Hilfstaxe

Zyto-Apotheken empört: Das ist Enteignung Lothar Klein, 24.01.2018 14:10 Uhr

Berlin - Am Freitag hat die Schiedsstelle über die neue Hilfstaxe entschieden. Der vollständige Text liegt noch nicht vor. Allerdings sorgen die inzwischen bekannt gewordenen Details bei den Apothekern für Empörung: „Das grenzt an Enteignung, wir werden bestohlen“, reagiert ein Zyto-Hersteller auf die rückwirkende Gültigkeit der neuen Preise ab 1. November 2017. Dagegen werden der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der Verband der Zytostatika herstellenden Apothekerinnen und Apotheker (VZA) vermutlich klagen.

Vom DAV verschickt wurden inzwischen drei Seiten des Schiedsspruchs mit den neuen Abschlägen für Wirkstoffe. In der Mail heißt es, der komplette Schiedsspruch folge, sobald letzte „redaktionelle“ Änderungen erfolgt seien. Branchenkenner schließen daraus, dass einige Formulieren überarbeitet werden müssen, um eine rechtlich eindeutige Auslegung zu erreichen. „Ein Beschäftigungsprogramm für Juristen“, mutmaßt ein Branchenkenner.

Die inzwischen veröffentlichen Abschläge für die Wirkstoffe sorgen bei den Zyto-Apotheker für Kopfschütteln: „Damit lässt sich kein Geld mehr verdienen“, heißt es. „Dann mache ich Schluss mit der Zyto-Herstellung“, schimpft ein anderer. Für elf generische Produkte hat die Schiedsstelle neue Abschläge festgelegt. Statt wie bisher 30 oder 46 Prozent reichen die Werte von 59,4 Prozent bis hin zu 83,7 Prozent auf den zweitbilligsten Apothekeneinkaufspreis.

Ermittelt wurden die Abschläge aufgrund einer Markterhebung. Allerdings zeigen sich Branchenkenner skeptisch, dass diese Preise für kleine Zyto-Apotheken beim Einkauf zu realisieren sind. In diesen Fällen müssten Apotheken sogar draufzahlen. Geld verdienen können die Apotheken dann nur noch über den Arbeitspreis. Bisher gibt es für die Zytoherstellung 81 Euro.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»

Auktionsplattformen

„Potenzpillen-Testpaket“ auf Ebay»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»