Krebsregisterdaten

Wie erkrankt Deutschland an Krebs?

, Uhr
Berlin -

Der Bericht „Krebs in Deutschland“ erscheint alle zwei Jahre, fasst die Daten des Krebsregisters zusammen und wertet sie aus. Die Erkrankungszahlen und die Sterbehäufigkeit werden nach Art und Geschlecht gelistet. Darüber hinaus geben die Zahlen auch Hinweise auf Ursachen der Krebsentstehung, Möglichkeiten zur Beurteilung von Früherkennungsmaßnahmen und Informationen zur Versorgung von Tumorpatienten in einzelnen Regionen Deutschlands.

In Deutschland erkranken jährlich nahezu 500.000 Menschen neu an Krebs. Die Überlebenschancen haben sich in den letzten Jahren generell verbessert – die Raten zwischen den alten und neuen Bundesländern haben sich weitestgehend angeglichen. In den nächsten 15 Jahren ist mit einem Anstieg der Krebsneuerkrankungen von rund 23 Prozent zu rechnen. Eine Ursache dafür ist der demografische Wandel – viele Krebsarten entstehen im Alter, wenn Zellen und Gewebe bereits einen verminderten Stoffwechsel aufweisen.

Übersicht Neuerkrankungen gesamt

  • 2015
    • Frauen: 235.410
    • Männer: 259.320
  • 2016
    • Frauen: 233.570
    • Männer: 258.520
  • Prognose 2020
    • Frauen: 242.260
    • Männer: 267.520

Häufigste Krebsneuerkrankungen (2016)

  • Nicht-melanotischer Hautkrebs
    • Frauen: 107.020 (Sterbefälle: 378)
    • Männer: 122.730 (Sterbefälle: 520)
  • Brustkrebs
    • Frauen: 68.950 (Sterbefälle: 18.570)
    • Männer: 710 (Sterbefälle: 166)
  • Darm 25.990
    • Frauen: 25.990 (Sterbefälle: 11.391)
    • Männer: 32.300 (Sterbefälle: 13.411)
  • Lunge 21.500
    • Frauen: 21.500 (Sterbefälle: 16.481)
    • Männer: 35.960 (Sterbefälle: 29.324)
  • Malignes Melanom der Haut
    • Frauen: 11.150 (Sterbefälle: 1226)
    • Männer: 12.090 (Sterbefälle: 1700)
  • Gebärmutterkörper
    • Frauen: 11.090 (Sterbefälle: 2600)

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen»
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»