Zytostatika, Bestrahlung & Co.

Covid-19 und Krebs Alexandra Negt, 23.04.2020 08:53 Uhr

Berlin - Krebspatienten stellen eine besondere Risikogruppe bei Covid-19 dar. Wie sich eine Krebserkrankung auf den Krankheitsverlauf auswirken kann und inwiefern das Infektionsrisiko bei Patienten mit Krebs oder einer zytotoxischen Therapie erhöht ist, wurde in kleinen Fallserien analysiert. In einer chinesischen retrospektiven Kohortenstudiekonnte konnte gezeigt werden, dass das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf abhängig davon ist, wann die letzte Krebstherapie stattgefunden hat.

Neben kleinen Fallserien zum Thema Covid-19 und Krebs liegen erstmals auch systematisch aufgearbeitete Patientendaten aus drei großen chinesischen Kliniken vor. Das Ergebnis einer retrospektiven Kohortenstudie der onkologischen Abteilung des Tongji-Hospitals der Huazhong Universität in Wuhan zeigt, dass das Risiko eines schweren Verlaufs vom Zeitpunkt der letzten Krebstherapie abhängt. Lag die letzte Gabe von zytotoxischen Medikamenten weniger als 14 Tage zurück, so kam es viermal häufiger zu schweren Covid-19 Verläufen als bei Patienten, bei denen die letzte Therapie länger zurück lag.

Vorsorgliches Screening

Da ein schwerer Verlauf von Covid-19 bei Krebspatienten als sehr wahrscheinlich gilt, empfehlen die chinesischen Wissenschaftler, dass alle diejenigen Patienten, die eine Krebstherapie erhalten, auf Sars-CoV-2 getestet werden sollten. So könne eine mögliche Infektion frühzeitig in das Therapie-Regime mit aufgenommen werden. Es könnten Anpassungen in der Medikation vorgenommen werden – immunsuppressive Therapien sollten vermieden oder die Dosis sollte zumindest niedrig dosiert werden, so die Wissenschaftler.

In der Kohortenstudie wurden Daten von 1276 Patienten berücksichtigt. Alle Patienten waren wegen eines Verdachts auf Covid-19 im Krankenhaus in Quarantäne oder in Behandlung. 28 Personen waren krebskrank, das entspricht 2,2 Prozent. 17 dieser Patienten waren männlich und der Altersdurchschnitt lag bei 65 Jahren. 11 Patienten wiesen mindestens eine chronische Komorbidität auf. Am häufigsten traten Diabetes und chronische kardiovaskuläre Erkrankungen als Begleiterkrankungen auf. Es wurde auch unterschieden, wo die Patienten sich infiziert hatten: 20 Personen hatten sich ambulant, acht im Krankenhaus infiziert. Alle Patienten waren wegen ihres Karzinoms bereits behandelt worden, sieben von ihnen in den letzten 14 Tagen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Halb so viel Valsartan

Dafiro mit falscher Wirkstärke»

Für eine bessere Differentialdiagnose

Corona und Influenza – Anspruch auf Testung»

Auch asymptomatische Personen testen

Neue Teststrategie: Drei Gruppen für Heilberufe»
Markt

Verblisterung und Einnahmekontrolle

BMWi fördert Tabletten-Dispenser»

Erstattungsfähige DiGA

AU-Schein.de: Jetzt auch App-Rezepte für 1 Euro»

Wegen Noventi-Deal

Insolvenzverfahren zu AvP vorgezogen»
Politik

BMG soll mehr Kompetenzen erhalten

Gesetzentwurf: Spahn will mehr Macht»

Kritik an Spahns Apothekenstärkungsgesetz

Freie Apotheker: VOASG gefährdet auch die Ärzte»

Bei hohen Corona-Zahlen

Söder fordert bundesweite Maskenpflicht»
Internationales

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»

Projekt „Apian“

Coronatest per Drohne»

Kriminalität

Grippeimpfstoff in Mexiko gestohlen»
Pharmazie

Stada und Aliud

Ibuprofen Retard geht retour»

Teils direkt, teils über den Großhandel

Volibris-Generika kommen»

Lieferengpass

Epoprostenol-Rotexmedica fehlt bis April»
Panorama

Pilzsaison

Giftnotruf: Weniger Anfragen wegen Pilzen»

Nachtdienstgedanken

Ist die zweite Welle schon da?»

Verkostung im KaDeWe

Arzneibuch-Elixiere für den guten Geschmack»
Apothekenpraxis

adhoc24

Corona-Tests in Apotheken / Impfbereitschaft der Teams / AvP: Rolle der BaFin»

Aussonderungsrechte bei AvP

Hoos widerspricht Apothekerverband»

FDP zur Aufklärung der AvP-Pleite

„Große Fragen in Richtung BaFin“»
PTA Live

Die Pandemie-Hausapotheke

Corona-Helferlein aus der Apotheke»

Auf die Ausgangsstoffe kommt es an

Rezepturtipp: Erwärmen und ergänzen»

Prostatabeschwerden

Fresh-up: BPH»
Erkältungs-Tipps

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Halsschmerzen»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»