Stada: Paracetamol comp muss retour

, Uhr
Berlin -

Stadapharm ruft eine Charge Paracetamol comp. (Paracetamol, Codeinphosphat) zurück. Außerdem müssen Nilox midi (Nitroxolin, CNP Pharma) und Nitroxolin forte (Nitroxolin, Chephasaar) retour.

 

Paracetamol comp. Stada 500 mg/30 mg, 100 Tabletten, betroffene Charge: 82826VA

Grund für den Rückruf der Charge ist das Ergebnis von fortlaufenden Stabilitätsprüfungen: Dabei wurde ein Wert außerhalb der gültigen Gehaltsspezifikation der Wirkstoffe festgestellt. Dadurch kann es zu einer verminderten Schmerzlinderung bei der Anwendung kommen.

Apotheken sollen ihre Bestände überprüfen und die Retoure schriftlich – mit Angabe der Chargennummer, der Rechnungs- und Kundennummer – per Fax unter der Nummer 06101 603-132 oder per E-Mail unter [email protected] anmelden. Die angemeldete Retoure wird durch einen von Stada beauftragten Dienstleister abgeholt. Zwei bis drei Werktage vor Abholung erhält die Apotheke die Retourendokumente per Fax. Diese sollen ausgefüllt dem Paket beigelegt werden.

 

Außerdem werden zwei Nitroxolin-haltige Arzneimittel zurückgerufen:

Nilox midi, 20 und 50 Weichkapseln
betroffene Chargen: 3028800 und 3068700

Nitroxolin forte, 20, 50 und 100 Weichkapseln
betroffene Chargen: siehe APG-Formular

CNP Pharma und Chephasaar rufen aufgrund einer vorgenommenen freiwilligen Neubewertung und Absenkung eines Grenzwerts zur Qualifizierung des eingesetzten Wirkstoffs die genannten Chargen zurück. Noch vorhandene Ware soll von den Apotheken mittels APG-Formular an den pharmazeutischen Großhandel retourniert werden,.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»