Premiere für Fluad Tetra

Seqirus bringt Ü65-Grippeimpfstoff

, Uhr aktualisiert am 22.06.2021 11:46 Uhr
Berlin -

Mit Efluelda hat Sanofi den ersten hoch dosierten Grippeimpfstoff speziell für ältere Menschen ab 60 Jahren auf dem Markt – und damit eigentlich ein Monopol in der kommenden Saison. Doch jetzt zieht Seqirus nach und bringt mit Fluad Tetra ebenfalls einen speziell für Ältere indizierten Grippeimpfstoff auf den Markt.

Fluad Tetra ist für ältere Personen ab 65 Jahren indiziert und wird laut einer Sprecherin von Seqirus in der Grippesaison 2021/22 zur Verfügung stehen. Der adjuvantierte quadrivalente Influenza-Impfstoff ist demnach bereits seit Mai 2020 zugelassen und kann laut Sprecherin bereits seit der Vorbestellsaison am Jahresanfang für die Grippesaison 2021/22 angefordert werden. Auch weitere Vorbestellungen würden noch aufgenommen. „Fluad Tetra wird für die Grippesaison 20/21 frühzeitig im deutschen Markt zur Verfügung stehen.“

Für die kommende Grippesaison stehen damit drei Vakzine des Herstellers Seqirus zur Verfügung. Zwischen den drei Impfstoffen gibt es einige Unterschiede:

  • Afluria ist ein inaktivierter, tetravalenter auf Hühnereiern basierender Grippeimpfstoff. Er ist ab 18 Jahren zugelassen.
  • Flucelvax Tetra wurde im Dezember 2018 erstmalig zugelassen. Das Besondere: Flucelvax basiert auf Zellkulturen, dadurch soll eine bessere Übereinstimmung mit den zirkulierenden Viren entstehen und der Impfschutz verbessert werden. Denn das Virus muss sich nicht mehr an das biologische Umfeld anpassen. Auch Personen mit klinisch sehr schwerer Hühnereiweißallergie können vom neuartigen Impfstoff profitieren. Betroffene können bereits beim Zuführen geringster Mengen Hühnereiweiß eine Schockreaktion mit Atemnot erleiden. Auch chronisches Asthma aufgrund einer Hühnereiweißallergie kann möglich sein.
  • Fluad Tetra ist eine Weiterentwicklung von Fluad; der ältere Impfstoff war nur dreifach konzipiert – durch die Tetravalenz soll die Immunantwort bei Menschen über 65 Jahren verbessert werden. Genau wie Afluria wird auch Fluad Tetra in Hühnerembryonen hergestellt.

Mit Fluad Tetra stehen somit in diesem Jahr zwei speziell für ältere Menschen zugelassene Vakzine zur Verfügung. Teil der nationalen Reserve, welche durch den Bund bestellt wurde, sind beide nicht. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat dabei Influsplit Tetra (GSK), Influvac Tetra (Mylan) und Vaxigrip Tetra (Sanofi) und Flucelvax Tetra bestellt.

Im Januar sah die Ständige Impfkommission (Stiko) bei Fluad Tetra keine ausreichenden Nachweise, um eine bevorzugte Nutzung bei Menschen über 65 Jahren zu empfehlen. „Die Stiko wird kontinuierlich die Studienlage in Bezug auf die Effektivität und Sicherheit neuer Influenza-Impfstoffe überprüfen und ihre Empfehlungen auf Basis neuer Evidenz aktualisieren. Das schließt auch eine mögliche/zukünftige Empfehlung von anderen weiterentwickelten Influenza-Impfstoffen ein.“ Damit ist Efluelda vorerst der einzige Grippeimpfstoff für Ältere mit Stiko-Empfehlung.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft? »
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone »
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Sars-CoV2-Arbeitsschutzverordnung verlängert
Hygienekonzept: Was gilt in Apotheken?»
Bleibende Beeinträchtigung lange nach Infektion
Post-Covid: Kapillaren verschwinden»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»