Efluelda: 10 Mio. Dosen in zwei Tranchen

, Uhr
Berlin -

Die erste Hersteller haben mit der Auslieferung ihrer Grippeimpfstoffe begonnen, Sanofi will Efluelda und Vaxigrip Tetra ab Mitte September in zwei Tranchen zur Verfügung stellen. Der Hochdosisimpfstoff für Patient:innen über 60 Jahren ist zum ersten Mal dabei.

Zehn Millionen Impfdosen hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bis Ende vergangener Woche freigegeben, die ersten Hersteller haben mit der Auslieferung an den Großhandel begonnen. Mit besonderer Spannung wird in Apotheken und Arztpraxen der Newcomer Efluelda erwartet. Der Impfstoff enthält die vierfache Menge Antigen und ist speziell für Menschen über 60 Jahren gedacht. Trotz des deutlich höheren Preises können die Ärzt:innen die Vakzine verimpfen, da sie von der Ständigen Impfkommission (Stiko) empfohlen und vom Gemeinsamen Bundesausschauss (G-BA) in die Impf-Richtlinie aufgenommen wurde. Sanofi hat bereits im Frühjahr versichert, alle Bestellungen beliefern zu können.

Doch noch braucht es Geduld. Denn erst ab Mitte September will der Konzern vorbestellte Ware an Apotheken und Praxen ausliefern. Dabei soll zunächst die Hälfte der produzierten Gesamtmenge an den Großhandel gehen. Die restlichen Mengen werden ab Mitte Oktober ausgeliefert. Dann sollen zusätzlich zu den vorbestellten Mengen weitere zwei Millionen Dosen verfügbar sein. Insgesamt sind mehr als zehn Millionen Dosen Efluelda geplant. Auch Vaxigrip soll in zwei Tranchen ausgeliefert werden.

Den Anfang machte Sequirus: Bereits seit zwei Wochen wird der adjuvantierte Grippeimpfstoff Fluad Tetra ausgeliefert. Dieser ist ebenfalls speziell für ältere Personen ab 65 Jahren indiziert und in der aktuellen Saison erstmals im deutschen Markt erhältlich. Flucelvax Tetra – ein zellkulturbasierter Impfstoff – und Afluria Tetra sollen bald folgen.

Mylan hat ebenfalls bereits mit der Auslieferung begonnen: Influvac Tetra und Xanaflu Tetra dürften also demnächst in den Apotheken ankommen. Beide Grippeimpfstoffe sind in dieser Saison erstmals auch für Kinder ab sechs Monaten zugelassen. GlaxoSmithKline (GSK) will Influsplit Tetra ab Mitte September liefern.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Hausärzte klagen über fehlenden Impfstoff
„Womit sollen die Apotheken impfen?“»
Pfeiffer befürchtet Beitragssteigerung
Kassen wollen Ausgaben drücken»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Covid-19-Fälle in der Familie
Corona befeuert Personalnot in Apotheken»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»