Jetzt machen‘s die Söhne

Apotheker Krivec übergibt nach 50 Jahren sein Imperium

Silvia Meixner, 07.02.2019 15:13 Uhr

Berlin - In Moers kennt den Mann fast jeder: Günter Krivec, Apotheker, Investor und Sportmäzen ist eine schillernde Persönlichkeit. Jetzt hat der Olympia-Teilnehmer von 1964 nach 50 Berufsjahren seine drei Apotheken an die nächste Generation übergeben.

In der Familie Krivec gibt es ein ungeschriebenes Gesetz: Über Pharmazie und Medizin wird bei Familientreffen so wenig wie möglich gesprochen. Weil es sonst ausufern könnte. Sieben Kinder hat Krivec, drei sind Pharmazeuten, zwei Mediziner. Die beiden anderen sind Jurist und Grundschullehrerin geworden.

Zeit zum Feiern des Generationenwechsels war bisher nicht, aber das wird noch nachgeholt. Das gesamte Team, rund 100 Mitarbeiter, hat in den vergangenen Wochen und Tagen unermüdlich daran gearbeitet, dass alles – von der Inventur bis zum Computerprogrammwechsel – reibungslos über die Bühne geht.

In der Offizin wird man Vater Günter nicht mehr sehen. Er gehört nicht zu jenen, die nicht loslassen können und den Kindern das Gefühl geben, dass sie es am Ende ja doch besser könnten. Abschied heißt Abschied. Rentnerpläne darf man vom Unternehmensgründer nicht erwarten. „Er hat mir gesagt, dass er sein Leben nicht ändern wird. Er hat ja viele andere Projekte, vor allem im Immobilienbereich, hat mehrere Ärztehäuser gebaut. Und natürlich wird er uns den Rücken stärken, wenn wir Fragen haben, gehen wir gern zu ihm. Wir haben jahrelang zusammengearbeitet und haben unserem Vater viel zu verdanken“, sagt sein Sohn Dr. Simon Krivec. Vater Günter war Deutscher Meister im Dreisprung und startete im Jahr 1964 bei den Olympischen Spielen in Tokio. Seit der Vereinsgründung im Jahr 1985 ist er Präsident des Volleyball-Bundesligisten Moerser SC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Tag der offenen Tür

Protestaktion bei Spahn»

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Ernährungsgewohnheiten

Scharfes Risiko: Demenz durch Chili?»

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»
Panorama

Lebensmitteleinzelhandel

Deutsche wollen Arzneimittel im Supermarkt»

Großbritannien

„No-Deal-Brexit“: Angst vor Engpässen bei Medikamenten»

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“»
Apothekenpraxis

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»

Aktion gegen Plastikmüll

Apotheker: Pillen in der Pfandflasche»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»