Apothekenkooperationen

Wie Elac ganz schnell drei MVDA-Apotheken holte Alexander Müller, 08.02.2019 10:24 Uhr

Berlin - Die Guten-Tag-Apotheken von Elac Elysée bekommen prominenten Zuwachs: Dr. Detlef Glaß tritt mit seinen drei Berliner Apotheken der Kooperation bei. Möglich machte es ein Inhaberwechsel in der Nachbarschaft und eine Sonderregelung beim Gebietsschutz.

Glaß betreibt in der Hauptstadt die Prenz’l-Apotheke im Szenestadtteil Prenzlauer Berg. Schräg gegenüber an der Schönhauser Allee liegt in einem Ärztehaus die Filiale Nordring-Apotheke. Zum Verbund gehört außerdem die Schildhorn-Apotheke im südwestlichen Stadtteil Steglitz. Alles drei keine kleinen Apotheken, Glaß ist in der Hauptstadt unter Kollegen bekannt. Und er hat nicht nur Freunde, was auch mit seiner Tätigkeit als Pharmazierat zu tun haben kann.

Bislang war Glaß Mitglied im Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA). Zum 1. März wechselt er nach Informationen von APOTHEKE ADHOC mit seinen drei Apotheken zu Elac. Diese Systemzentrale hat das auf Nachfrage bestätigt.

Abgesehen von dem Umstand, dass selten ein größerer Verbund das Lager wechselt, gibt es hier eine weitere Besonderheit. Denn in unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden Apotheken im Prenzlauer Berg gibt es schon eine Guten-Tag-Apotheke: Die Arcaden-Apotheke im Einkaufscenter Schönhauser Allee Arcaden, keine 100 Meter entfernt von der Prenz’l- und der Nordring-Apotheke. Und eigentlich gewährt Elac den Mitgliedern Gebietsschutz. Doch in diesem Fall greift der Konkurrenzausschluss nicht: Glaß ist genau in dem Moment beigetreten, als es bei der Arcaden-Apotheke einen Inhaberwechsel gab: Claudia Heidl hat die Apotheke gerade von ihrer Kollegin Felicitas von Teuffel übernommen.

Elac-Geschäftsführer Frank Baer erklärt auf Nachfrage, dass die Mitgliedschaft und damit der Gebietsschutz immer personenbezogen sei, nicht apothekenbezogen. Ansonsten würde der Kooperation die Mitsprache bei der Auswahl der Mitglieder entzogen. Nach einer Übernahme sähe man sich womöglich einem Mitglied gegenüber, dass aus Sicht der Systemzentrale überhaupt nicht zur Kooperation passt.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»

Kommentar

DocMorris: Konsequent grenzwertig»
Politik

Schadenersatzprozess

Klage gegen Apothekerkammer: DocMorris muss warten»

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»

Enoxaparin-Biosimilar

Heparin: 60, 80 und 100 mg im Doppelpack»

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»
Panorama

Frau verursacht Autounfall

Hustenstiller kostet Versicherungsschutz»

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»
Apothekenpraxis

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»

LABOR-Download

Kundenflyer: Arzneimittelentsorgung»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»