Neuraxpharm ist verkauft

, Uhr



Die Strüngmann-Familie hatte Neuraxpharm 2010 übernommen. Sechs Jahre zuvor war Firmengründer Dieter Gehrmann überraschend während eines Aufenthalts am Gardasee im Alter von 61 Jahren verstorben. Zunächst hatten seine 20-jährige Tochter und seine Schwester das Erbe angetreten, doch dann entschied sich die Familie zum Verkauf.

Gehrmann hatte Neuraxpharm 1985 gegründet; seitdem hat sich das Unternehmen auf die Behandlung von Krankheiten des Zentralen Nervensystems (ZNS) spezialisiert. Schon ein Jahr nach dem Start kamen die sechs Wirkstoffe Oxazepam, Bromazepam, Nitrazepam, Promethazin, Amitriptylin und Haloperidol auf den Markt.

Heute werden 90 Wirkstoffe in 350 Darreichungsformen angeboten, entweder als einlizenzierte Produkte oder als eigene Entwicklungen. Jüngster Neuzugang ist das Antidepressivum Milnacipran.

Da Neuraxpharm innerhalb der Nische eine breite Palette aufweist, ist der Bekanntheitsgrad bei Ärzten sehr hoch. Neurologen schätzten unter anderem, dass Neuraxpharm mehrere Wirkstoffe anbiete, bei denen die Erstanbieter längst ausgestiegen seien, heißt es in Langenfeld. Allerdings kam auch Neuraxpharm in den vergangenen Jahren nicht darum herum, sich an den Ausschreibungen der Kassen zu beteiligen – was sich auf die Marge ausgewirkt hat.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»