Interview Jens Graefe (AEP)

Privatgroßhandel: Viele Fans, zwei Probleme Patrick Hollstein, 03.11.2016 14:37 Uhr

Berlin - Nach dem Verkauf von Ebert+Jacobi an die Noweda werden die Karten im Großhandel neu gemischt. AEP-Chef Jens Graefe sieht den Privatgroßhandel in der Defensive – nicht obwohl, sondern gerade weil er eigentlich der bessere Partner der Apotheken ist. Im Interview mit APOTHEKE ADHOC erklärt er, warum sich der Markt jetzt alles andere als beruhigen wird und warum Abzocke zum System gehört.

ADHOC: Wie bewerten Sie die Übernahme von Ebert+Jacobi durch die Noweda?
GRAEFE: Man muss Herrn Hollmann sicher gratulieren. Die Noweda hat jetzt eine starke Stellung in ganz Deutschland, für sie ergibt die Übernahme zu 100 Prozent Sinn. Das Netz ist jetzt komplett, ich denke nicht, dass es kaum Sinn macht, dieses jetzt noch zu erweitern. Spannend wird, wie er das neue Geschäft, und hier insbesondere Vedono, und die Niederlassungen integriert. ADHOC: Inwiefern?
GRAEFE: Der Stammsitz von Ebert+Jacobi in Würzburg steht außer Frage, darum ging es bei dem Deal. Fragezeichen stehen meiner Meinung nach hinter den Standorten in Heidenheim und Moosbach. Spannend wird es auch in Spangenberg, da hier vor allem Kunden einkaufen, die sich bewusst für einen Privatgroßhändler entschieden haben.
Und ganz spannend wird, was jetzt mit Vedono geschieht: Das Unternehmen liefert deutschlandweit über Trans-o-flex und hat transparente Preise und einfache Rechnungen. Unser Angebot wurde ja nicht zuletzt durch Herrn Hollmann als marktschädigend bezeichnet. Apotheker, die so kaufen, schädigen aus seiner Sicht den Markt, die Transparenz wecke Begehrlichkeiten in Berlin. Ich bin sehr gespannt, ob und wann Herr Hollmann Vedono schließt. ADHOC: Was sind die Folgen für den Großhandelsmarkt?
GRAEFE:Zunächst nicht viel. Es gibt genügend andere Spieler, die den Wettbewerb am Laufen halten. Dass der Wettbewerb akut eingeschränkt ist, ist nun wirklich absurd. Eher, dass das Oligopol wieder besser funktioniert als im letzten Jahr. Das Kartellamt war ja kaum zufällig unterwegs, das Problem des Wettbewerbs würde ich eher beim Phagro lokalisieren als in der Gesetzgebung. Es wird aber wohl keine Marktberuhigung geben, da es für die Noweda jetzt darum geht, die Kunden von Ebert+Jacobi zu halten. Das wird über Konditionen geschehen, aber auch über Genossenschaftsanteile. Am Ende sind die Kunden im klassischen Großhandelsspiel gefangen, bei schlechteren Konditionen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

500-Millionen-Euro-Deal

Cheplapharm kauf Antra und Seroquel»

Movember beim Großhändler

Haarige Angelegenheit: Gehe sammelt Spenden ein»

Pharmakonzern brüskiert Gewerkschaft

Sanofi-Umbau: Gegenwind aus Höchst»
Politik

eRezept in der Praxis

Digital trifft analog: Erstes eRezept auf Papier»

ABDA

Friedemann Schmidt hört auf»

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten»

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»
Panorama

Erinnerungskoffer für Fußballfans

HSV und St. Pauli wollen Demenzkranken helfen»

Kinder-Onkologie

Charité: Personalmangel stoppt Neuaufnahmen»

Foodwatch kritisiert Klöckner scharf

Personalmangel: 250.000 Lebensmittelkontrollen fallen aus»
Apothekenpraxis

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»

Arzneimittelnotstand ausgerufen

Nach Schließung: Amt will Apotheker anstellen»

Registrierkassengesetz

ABDA: Kassenbons müssen geschreddert werden»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»