Rx-Versandverbot

Noweda: Lob für Gröhe, Druck auf Lauterbach APOTHEKE ADHOC, 26.02.2018 11:39 Uhr

Berlin - Die Noweda setzt sich weiter auch politisch für ein Rx-Versandverbot ein. Während Firmenchef Dr. Michael Kuck den scheidenden Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für dessen Standfestigkeit lobt, versucht die Genossenschaft, die neuen Mitglieder des Gesundheitsausschusses auf Kurs zu bringen.

Im Namen der mehr als 9200 Mitglieder drückt Kuck in seinem Brief an Gröhe seine Hochachtung für die Konsequenz aus, mit der dieser das Rx-Versandverbot in den Koalitionsverhandlungen vertreten habe. „Es ist diese Konsequenz, die Verbindung zwischen Ankündigung und Durchsetzung, die Vertrauen in Politik schafft“, schrieb Kuck bereits am 16. Februar. Die Noweda hatte zusammen mit dem Deutschen Apotheker Verlag selbst ein Gutachten zum Thema erstellt.

Auf Drängen von Gröhes Partei wurde das Rx-Versandverbot in den Koalitionsvertrag aufgenommen. „Die CDU hat damit gezeigt, dass sie – anders als andere Parteien – die Bedeutung der bewährten flächendeckenden Arzneimittelversorgung durch Vor-Ort-Apotheken für die Bevölkerung erkannt hat und ihr die Menschen, die auf ihre Apotheke vor Ort angewiesen sind, wirklich am Herzen liegen“, so Kuck an Gröhe.

Gröhe habe im Zusammenhang mit dem Rx-Versandverbot „große Standfestigkeit bewiesen“, lobt die Noweda den scheidenden Minister auch in einem Schreiben an die eigenen Mitglieder. Bereits kurz nach dem EuGH-Urteil zu Rx-Boni habe er sich für die Einführung eines Rx-Versandverbots ausgesprochen und diese Auffassung auch danach immer wieder bekräftigt. Die Aufnahme des Themas in den Koalitionsvertrag sei ebenfalls sein Verdienst.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkosmetik

Neue Produkte: Avène stockt auf»

Versandapotheken

Oberhänsli: Verbot hat keine Chance – Boni für alle!»

Apotheker wollen Versender stoppen

Werbung und Rabatte: Shop-Apotheke vor dem EuGH»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Idiopatische Skoliose

Erstes Haltesystem für Kinder zugelassen»

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»
Apothekenpraxis

Rx-Boni

Kalender als Zugabe: Kammer sieht Probleme»

Ritalin-Arzt fällt bei Apotheken-Kontrolle auf

Aufsicht darf Patientenakten lesen»

Zukunft Vor-Ort-Apotheke

Studentin: Sorge, als Chefin nur Kauffrau zu sein»
PTA Live

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»